Montag, 19. Oktober 2015

Rezension Melanie Benjamin - "Alice und ich"

Hallo meine Lieben,

heute gibt es nach einer gefühlten und gelebten Ewigkeit mal wieder eine Rezension von mir.
Und zwar habe ich soeben "Alice und ich" von Melanie Benjamin fertig gelesen und möchte euch direkt davon berichten.

"Ach, ich bin es leid, Alice im Wunderland zu sein. Klingt das undankbar? Gewiss. Aber ich bin es wirklich leid."
Das sagt die erwachsene Alice, die als Heldin eines Kinderbuchklassikers unsterblich wurde. Sie war es, die Lewis Carroll bat, die Geschichte aufzuschreiben, die er ihr erzählt hatte. Doch der Ruhm hat sich mit der Zeit ebenso gegen Alice wie gegen Lewis Carroll gewandt. Und als sich Prinz Leopold, der jüngste Sohn Königin Viktorias, in die junge Frau verliebt, wird Alice endgültig aus dem Wunderland vertrieben.

Jeder der mich kennt, weiß den Grund, wieso ich mir damals das Buch gekauft habe.
Ich bin seit jeher ein riesiger Alice im Wunderland Fan.
Ich habe sowohl die Deutsche, als auch die Englische Ausgabe mehrmals gelesen und sammle leidenschaftlich alle möglichen Ausgaben der Bücher von Lewis Carroll.

Aus dem Grund hat es mich auch brennend interessiert, wie ein Roman wohl ist, der aus der Sicht meiner Kinder- und Jugendheldin Alice geschrieben ist.
Ich habe mich vorab bereits über den Roman informiert. Teilweise beruht das, was Melanie Benjamin schreibt, auf der Wahrheit, manches ist jedoch auch frei erfunden.
Genau diese spannende Mischung haben das Buch für mich so interessant und lesenswert gemacht!

Ich fand die Geschichte, die Melanie Benjamin, dem Leser in der Geschichte erzählt wirklich so faszinierend und fesselnd, dass man teilweise vergessen hat, dass manche Passagen vielleicht nur ausgedacht waren. Das macht für mich eine gute Autorin aus. Der Moment, in dem der Leser nicht mehr von Realität und Fiktion unterscheiden kann und dem Autoren alles glaubt, was in dem Roman steht.
Ich habe mich 100%ig in die Geschichte "fallen lassen", denn ich wollte mehr erfahren. Mehr über Alice, mehr über Lewis Carroll und mehr über die Zeit, in der die beiden gelebt haben.

Die Geschichte war nicht nur spannend erzählt, sondern wurde auch mit viel Witz und Humor niedergeschrieben. Es gab jedoch auch viele ernste Stellen, Passagen, die einen zum Nachdenken gebracht haben. Genau diese Mischung war es, die das Buch für mich zu einem ganz besonderen Leseerlebnis gemacht hat!

Der Roman erzählt in verschiedenen Zeiten die Geschichte von Alice, als ob Alice (Erwachsen/Älter) die Geschichte persönlich erzählt. Man wird in die Zeit zurück versetzt, in der Alice 8-10 Jahre alt ist und Charles Lutwidge Dodgson, besser bekannt als Lewis Carroll, kennenlernt. Als Leser dieses Romans wird man mit Alice erwachsen und lernt sie als Person besser kennen. Man erfährt über die 'besondere Bindung' zwischen den beiden und den gesellschaftlichen Problemen, die sich aus dieser Freundschaft ergeben.

Natürlich ist es während dem Lesen schwierig zu unterscheiden, was man nun für Wahrheit nehmen kann, jedoch war mir das persönlich relativ egal.
Ich habe mich von dem Roman unwahrscheinlich gut unterhalten gefühlt und fühle mich Alice jetzt noch ein wenig mehr verbunden!

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Punkten!

Kennt ihr das Buch? Oder würde euch das Buch interessieren?
Schreibt mir das doch gerne in die Kommentare!

Eure
Steffi

Samstag, 17. Oktober 2015

Frankfurter Buchmesse 2015




Hallo zusammen, ich war die letzten drei Tage auf der Frankfurter Buchmesse unterwegs. Ursprünglich wollte ich nur zwei Tage auf die Buchmesse gehen, aber meine Schwester konnte mich dann überzeugen, doch drei Tage zu gehen. Ich muss sagen, das war die beste Entscheidung überhaupt! Alleine am Donnerstag habe ich so viele tolle Menschen getroffen, dass ich es bereut hätte, wenn ich nicht mitgegangen wäre!

Donnerstag:
Am Donnerstag sind wir gegen 10 Uhr auf der Messe angekommen.
Wir sind erst einmal ein bisschen die Hallen erkunden gegangen (okay eher eine Halle 3.0 / 3.1).

Aus Zufall, weil wir wussten, dass Eva Völler (Zeitenzauber) auf der Messe bei Bastei Lübbe ist, haben wir dort dann auch noch Kerstin Gier und Sebastian Fitzek getroffen.

Zudem gab es ein Interview vom Spiegel Verlag mit Jojo Moyes. Vorher habe ich sie noch am Stand entdeckt und durfte mir ein Autogramm und ein Foto abholen :)



Alleine, dass ich Kerstin Gier getroffen habe und mit beiden Autoren ein Foto machen durfte hat den Donnerstag schon so wundervoll gemacht, dass mir nichts mehr den Tag verregnen konnten.
Nicht mal das schlechte Wetter, oder der Regen :).





Freitag:
Freitags sind wir auf die Buchmesse, um hauptsächlich unsere Harry Potter Schmuckedition von Jim Kay, dem Illustrator, signieren zu lassen. Die Schlange war schon über eine Stunde so lang, dass wir uns direkt angestellt haben. Wir haben dann aber letztendlich ein super tolles Autogramm ergattern können und konnten einen kurzen Plausch mit dem netten Herren halten.
Freitags war auch das Randomhouse Bloggertreffen. Hier waren wir nicht angemeldet, sind aber trotzdem danach über den Stand geschlendert.
Durch Zufall haben wir dann dort noch Julia Engelmann getroffen. Ein super sympathisches Mädel!
Später am Tag hatte meine Schwester dann noch ein Interview mit der Autoren Julie Mebes.
Ich habe auch die ein oder andere Frage gestellt, die mich wirklich interessiert hat.
Ich habe das Buch von Julie Mebes "Der Himmel neben dem Louvre" noch nicht gelesen, aber nachdem ich das Interview als wirklich super sympathisch und angenehm empfunden habe, muss ich sagen, dass ich gerne das Buch demnächst lesen möchte.





Samstag:
Heute, am Samstag, mussten wir schon früher losfahren.
Nachdem mich das Internet hintergangen hat und mir einen Bus angezeigt hat, der gar nicht gefahren ist, mussten wir ein Taxi zum Bahnhof nehmen um rechtzeitig unseren Zug zu erhalten.
Im Endeffekt hat aber alles geklappt und wir kamen noch rechtzeitig für unsere Termine an.
Eigentlich waren wir beim Aufbau Verlag zum Frühstück eingeladen, da aber die Schlange bei Kiera Cass schon so lange war, haben wir uns spontan dazu entschieden, das Frühstück sein zu lassen und so stand ich über eine Stunde in der Schlange an, um am Ende ein Autogramm und ein schönes Foto zu bekommen :).


Nachdem wir bei Kiera Cass fertig waren ging es dann weiter, die Hallen zu erkunden. Später gab es beim Droemer Knaur Verlag ein Eat&Greet bei dem viele bekannte Autoren vor Ort waren.

Es gab lecker Essen und man konnte sich in dem Gedränge gut mit den Menschen austauschen, die einem in dem Moment sehr nahe standen. So habe ich dann auch die liebe Nina von Lina Barold getroffen. Ich bin wirklich froh sie mal in Realität getroffen zu haben! 

Leider mussten wir uns auch hier frühzeitig verabschieden, da der liebe Derek Landy ab 14:00 Uhr im Signierzelt war.
- An dieser Stelle auch ein riesiges Dankeschön an meine liebe Schwester, die heute so fleißig mit mir durch die Hallen gerannt ist, um meine Lieblingsautoren zu treffen!!!

Nachdem wir ca. 1.5 Stunden in der Kälte standen und neue Bekanntschaften geschlossen haben kam er dann ins Zelt und fing an seine Bücher zu signieren. Ich war in dem Moment so happy, all diese tollen Autoren treffen zu dürfen! Derek Landy hat dem dreitägigen Aufenthalt bei der Buchmesse noch einmal die Krone aufgesetzt!





Ich hoffe mein kleiner Messebericht in Kürze hat euch gefallen! Am Montag gibt es mein offizielles Video zur Buchmesse natürlich auch auf meinem YouTube Kanal! 
Wart ihr auch auf der Buchmesse? Dann schreibt mir doch mal eure Messe-Highlights!

Eure
Steffi

Montag, 25. Mai 2015

Rückmeldung nach langer Abwesenheit

Hallo meine Lieben,

ich melde mich mal wieder nach einer etwas längeren Blogfreien-Zeit.
Wie manche von euch vielleicht auf Instagram mitbekommen haben, war ich vor kurzem in Urlaub und hatte da kein WLAN und musste somit auf mein Handy Datenvolumen zurückgreifen (und ja, glaubt mir, auch ein Datenvolumen hat seine Grenzen ;-)).
Auf jeden Fall konnte ich mich da nicht wirklich melden und auch so hatte ich wieder einmal recht viel um die Ohren, so dass ich nicht wirklich Zeit und Muse hatte mich hier großartig zu Wort zu melden.

Jetzt aber, bin ich wieder an einem Punkt angelangt, an dem ich wieder richtig Lust habe hier zu schreiben.
Es kann jedoch sein, dass es trotz der Lust auch in den nächsten Wochen eher weniger bzw. konzentrierter Blog-Beiträge geben wird, da ich ab kommender Woche (Trommelwirbel bitte) ausziehe und meine (neue) eigene Wohnung habe.
Das bedeutet wieder einmal viel Stress und Arbeit, aber ich freue mich wirklich darauf.

Auf jeden Fall wollte ich mich heute mal mit einem kleinen Beitrag zurück melden, und hoffe das es euch noch alle gibt und es euch gut geht.
Vielleicht wollt ihr mir ja mal schreiben, was ihr in der Zeit alles so getrieben habt - das würde mich wirklich sehr freuen.

Bis zum nächsten Beitrag dann,
Eure

Sonntag, 29. März 2015

"Selection 3 - Der Erwählte" - Kiera Cass

Hallo zusammen,

heute gibt es von mir eine Rezension zum 3. Teil von "Selection".

Ich habe die ersten beiden Bücher bereits verschlungen und bin ein absoluter Fan dieser Reihe!
Ich finde einfach, dass Kiera Dass die Reihe so gut aufgebaut hat, dass man einfach nicht genug davon bekommen kann. So ist es dann auch bei mir, dass ich immer traurig bin, sobald ich einen Band fertig gelesen habe.

Hier jedoch erst einmal zum Klappentext...

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten

Verlag: Fischer Sauerländer

Sprache: Deutsch

"35 perfekte Mädchen waren angetreten. Nun geht das Casting in die letzte Runde: Vier Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin des Prinzen, doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle..."

Auch der dritte Band der Reihe hat mich keinesfalls enttäuscht. Ich liebe die Buchreihe und auch die jeweiligen Cover der Bücher.

America ist im Laufe der Geschichte gereift und erwachsener geworden. Sie weiß was sie will und was sie mit ihren Entscheidungen riskiert. Diese Wandlung bzw. Weiterentwicklung von America hat mir sehr gut gefallen, aber auch weiterhin die Dreiecksbeziehung zwischen ihr, Aspen und Maxon.
Auch die Entwicklung zwischen den Mädchen und deren Verhalten finde ich absolut spannend zu entdecken. Man weiß nie genau, wer wie reagiert und welche Auswirkungen deren Entscheidungen haben.

Das Buch endet - wie eigentlich fast immer - mit einem ziemlich offenen Ende, so dass der Leser sich unbewusst weiter mit dem Buch auseinander setzt. Ich zum Beispiel habe ich ganz oft danach gefragt, wie es wohl weitergeht mit den verschiedenen Personen.

Ich bin schon jetzt auf den 4. Band der Reihe gespannt und kann es jetzt schon nicht mehr erwarten.

Nun würde ich gerne von euch wissen, ob ihr bei einem solchen Casting mitmachen würdet? Ich habe es damals auf YouTube als eine Mischung zwischen der Bachelor und GNTM beschrieben?
Würdet ihr mit Chance auf eine Krone bzw. die "wahre Liebe" bei dem Casting teilnehmen? Ich für meinen Teil würde so etwas sicherlich nicht mit machen ;-)

Einen schönen Abend euch noch und bis zum nächsten Mal,
Eure

Mittwoch, 18. Februar 2015

Abbruchs-Rezension: "Ich und andere uncoole Dinge in New York" - Julia K. Stein

Hallo zusammen,

ich habe heute mal wieder eine Abbruchs-Rezension für euch.


"Endlich in New York: Für einen Sommer entkommt Judith der Kleinstadt im Ruhrgebiet, wo sie die ersten sechzehn Jahre ihres Lebens vergeudet hat. Eigentlich soll sie ihre Mutter begleiten, doch die ist mit ihrem neuen Geliebten beschäftigt. Judith wird in Rachels WG einquartiert und zu einem Praktikum verdonnert. Als sie Peter kennenlernt, beginnt sie New York zu lieben: Peter ist selbstsicher, sieht großartig aus und kennt jeden Club in New York. Ab jetzt trinkt Judith Manhattans und versucht, alle Erfahrungen nachzuholen, die sie in der deutschen Kleinstadt verpasst hat: Clubs, Partys, Sex. Immerhin scheint der Plan aufzugehen und Peter wird ihr Freund. Doch während Judith sich mit Rachels herzlicher jüdischer Familie anfreundet, wird Peters Verhalten immer merkwürdiger. Wo ist er, wenn er angeblich studiert und warum bekommt er so viele Anrufe? Und dann ist da noch Adam, Rachels Bruder, dessen Nähe sie mehr verwirrt, als sie sich erklären kann..."

Auf meiner Dienstreise habe ich "Ich und andere uncoole Dinge in New York" von Julia K. Stein begonnen.
Mein Antrieb das Buch zu lesen, waren hauptsächlich der Klappentext und die 4,5 Sterne bei Amazon.
Jedoch hat mich das Buch leider enttäuscht.

Die Grundidee fand ich super, von einer deutschen Kleinstadt nach New York und da das High-Life erleben. Aber für mich hat in dem Buch einfach ein bisschen die "Substanz" gefehlt. Ich fand Judith unglaublich naiv und anstrengend in ihrer Art, sich in alles und jeden direkt etwas hineinzudenken.
Zudem fand ich es auch etwas befremdlich, dass auch Judiths Mutter auf einmal "abzurutschen" scheint und Dinge ausprobiert, die ihr anscheinend so gar nicht gut tun und sie damit dazu bringen ihre Tochter in New York ein wenig zu vernachlässigen.
Meiner Meinung nach hätte das Buch auch in eine etwas andere Richtung laufen können, ich denke dann hätte mir die Geschichte auch viel mehr zugesagt.
Ich habe dem Buch mehr als die Hälfte der Seiten Zeit gegeben mich zu überzeugen, aber das ist leider nicht passiert.
Für mich persönlich war und ist das Buch leider nichts, was aber nicht heißen soll, dass ihr das Buch nicht mal anlesen könnt.

Habt ihr das Buch vielleicht schon gelesen und vertretet eine komplett andere Meinung? Oder ging es euch hierbei wie mir? Dann hinterlasst mir doch gerne ein Kommentar mit eurer Meinung zu dem Buch.

Wie gesagt - das ist meine persönliche Meinung. Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen, aber hier habe ich keine Lust gehabt weiter zu lesen.

Eure,


Sonntag, 15. Februar 2015

52-Wochen-Challenge

Hallo meine Lieben,

ich wollte euch heute mal eine etwas andere Challenge vorstellen.
Die Challenge habe ich durch Zufall bei Facebook mal entdeckt und dann auch bei Mira von Funnypilgrim gesehen.
Die 52-Wochen-Challenge soll einem helfen ein wenig Geld zu sparen und auf die Seite zu legen.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber mir fällt es enorm schwer Geld auf die Seite zu legen. Immerhin möchte ich mein Geld gut investiert wissen...sei es in Bücher oder Klamotten, oder auch Kosmetik ;-)
Mal Spaß beiseite, ich habe wirklich "ein Problem" das ich gerne das Geld, das ich zur Zeit zur Verfügung habe auch ausgebe und am Ende des Monats bleibt einem dann nicht mehr viel um auf die Seite zu legen.
Aus diesem Grund dachte ich mir, ich versuche mich mal an der 52-Wochen-Challenge.

Pro Woche spart man den Betrag, deren Wochenanzahl momentan ist (schwierig zu erklären, aber ich hoffe ihr wisst, worauf ich hinaus will...)

Woche 1 - 1 Euro
Woche 2 - 2 Euro
...
Woche 30 - 30 Euro

Und so weiter, und so fort...
Ich bin momentan bei Woche 7 angekommen, sprich 7 Euro musste ich am Anfang der Woche in mein tolles Glas werfen. Somit sind wir aber schon bei 28 Euro, die ich nebenbei gespart habe.

Als Erinnerung habe ich mir eine Art "Plakat" an die Wand gehängt, bei der ich abhaben kann, ob ich das Geld auch in mein Glas geworfen habe. So kann man sich nebenbei dazu bringen, etwas Geld zu sparen und nicht alles für Bücher oder Kosmetik auszugeben ;-)

Kennt ihr diese Challenge, oder nehmt sogar selbst daran teil?
Dann schreibt mir das doch gerne in die Kommentare.

Wollt ihr noch mehr solcher Posts haben, die etwas "Off-Topic" sind? Dann könnt ihr mir das natürlich ebenfalls gerne in die Kommentare schreiben.
Ich freue mich über jede Art von Feedback!

Eure,

Donnerstag, 12. Februar 2015

#SteffisBücherrunde

Hallo zusammen,

ich bin es mal wieder mit einer weiteren Idee, die ich nach einem Video von Essie Button für mich entdeckt habe.
Essie hat in ihrem Video zu dem Buch von Amy Poehler von ihren Erfahrungen ihres Art Bücher-Clubs berichtet und das fand ich einfach eine absolut tolle Idee für alle Büchernarren.

Nun plane ich auch so etwas in der Art für mich, und meinen Blog.

Ich werde mir nach und nach Bücher aussuchen, die ich lesen werde, diese vorab auf Instagram und Twitter zeigen und dann gemeinsam mit euch - falls ihr denn Lust habt - lesen.
Während dem Lesen können wir dann mit Hilfe des #SteffisBücherrunde über die Bücher diskutieren und Lieblingszitate austauschen, oder uns einfach besser kennenlernen.

Als erstes Buch habe ich mir "Der große Trip" von Cheryl Strayed ausgesucht.
Beginn meiner Leserunde wird sein, sobald ich mit dem aktuellen Buch durch bin. Ich gebe hier natürlich über Twitter und Instagram bescheid.

Ich würde mich sehr freuen, wenn der ein oder andere von Euch mitmachen würde und wir uns über den oben genannten Hashtag ein wenig austauschen.

Schreibt mir doch gerne in die Kommentare, ob ihr Lust auf eine solche Aktion habt, und wer von euch gerne mitmachen will - so können wir uns gegenseitig motivieren und zum Lesen bringen.

Die nächsten Bücher könnt ihr natürlich auch vorschlagen und ich schaue dann, welche ich von den vorgeschlagenen Büchern bei mir liegen habe.

Ich würde mich sehr über Feedback von euch freuen und natürlich auch über Nachrichten von euch, wer bei der kleinen Aktion gerne mitmachen möchte.

Eure,


Dienstag, 10. Februar 2015

New in: Neuheiten im Monat Februar

Hallo meine Lieben,

ich bin es heute mal wieder mit einem Neuheiten-Post.
Ich muss sagen, ich war bisher echt stolz auf mich, da ich mir bis vor Weihnachten (ich glaube letztes selbst gekauftes Buch war das von Zoella) keine Bücher mehr gekauft habe.
Nun war ich heute in der Stadt und da mussten direkt 3 Bücher mit :-)

Als erstes musste von Jonathan Stroud "Lockwood & Co. - Der wispernde Schädel" mit.

"George zog das Tuch weg. Er enthüllte ein Gefäß, etwas größer als ein Einmachglas. Oben war es mit einem Deckel gesichert. George beugte sich dicht über das Glas, schob den Verschluss auf, legte ein kleines, rechteckiges Eisengitter frei und sagte: "Hallo da drin! Lucy glaubt, dass es dir nicht gut geht! Ich bin anderer Meinung! Kannst du uns bitte sagen, wer recht hat?" Wir warteten. Die Substanz im Glas war dunkel und unbewegt. In der Mitte hockte ein regloses Etwas. Ein Schädel! George brummte: "Er antwortet aus reiner Boshaftigkeit nicht. Das Ding ist von Natur aus heimtückisch. Hast du selbst behauptet, nachdem er mit dir gesprochen hat." "Wer weiß?" Ich betrachtete den verschwommenen Umriss hinter der Glaswand. "Wir wissen doch nichts über ihn." "Immerhin hat er dir mitgeteilt, dass wir alle sterben müssen." "Er hat gesagt: DER TOD KOMMT. Das ist etwas ganz anderes.""

Nachdem ich im letzten Jahr bereits den ersten Band verschlungen habe, musste nun auch endlich mal der zweite Band bei mir einziehen :-). Hier noch kurz meine Rezension zu Band 1.



Das zweite Buch, dass mitkommen durfte ist von Cheryl Strayed "Der große Trip".
Hierzu verlinke ich euch auch den Trailer zum aktuellen Kinofilm mit Reese Witherspoon.

"Die Frau mit dem Loch im Herzen, das war ich." Gerade 26 geworden, hat Cheryl Strayed das Gefühl, alles verloren zu haben. Und so trifft sie die folgenreichste Entscheidung ihres Lebens: die mehr als tausend Meilen des Pacific Crest Trail zu wandern, durch die Wüsten Kaliforniens, über die eisigen Höhen Sierra Nevada, durch die Wälder Oregons bis zur "Brücke der Götter" im Bundesstaat Washington - allein, ohne Erfahrungen und mit einem Rucksack auf dem Rücken, den sie "Monster" nennt. Diese Reise führt Cheryl Strayed bis an ihre Grenzen und darüber hinaus... - eine wahre Geschichte."

Nachdem ich den Film "Dein Weg" mit Martin Sheen gesehen habe, bin ich ein absoluter Fan von solchen Selbstfindungsgeschichten.
Sich neu entdecken und andere Seiten an sich selbst kennenlernen, aber auch vor allem über sich hinaus wachsen und eigene Grenzen überschreiten.
Ich bin wirklich enorm gespannt auf dieses Buch.
Hierzu plane ich auch meine erste #SteffisBücherrunde - weitere Informationen folgen hierfür auf Twitter, Instagram, Facebook und in ein paar Tagen hier, auf meinem Blog.



Das dritte, und letzte "Buch" war eine Instagram-Spontanentscheidung.
Ich spreche hier natürlich von "Holly" von Anna Friedrich.

"Holly ist Deutschlands glamourösestes Frauenmagazin. Machtkämpfe, Intrigen, Geheimnisse und verbotene Affären stehen in der Redaktion auf der Tagesordnung. Dann verschwindet die Chefredakteurin spurlos. Was steckt dahinter? Ein Skandal? Ein Verbrechen? Und während die Mitarbeiter weiter um Liebe und Erfolg kämpfen, werden im Verborgenen noch ganz andere Pläne geschmiedet..."

Ich fand bei diesem Büchlein die Idee dahinter so genial, dass ich die erste Ausgabe von "Holly" für 5 Euro direkt mitnehmen musste.
Jeden weiteren Monat im Jahr erscheint ein weiteres Magazin/Büchlein/Heft - 6 Monate hintereinander. Mal eine etwas andere und außergewöhnliche Bücher-Serie, auf die ich wirklich mehr als gespannt bin. Mit etwa 160 Seiten sollte dieses kleine Etwas auch sehr schnell zu lesen sein und somit sollte eine Entscheidung, ob ich mir die Serie weiterhin kaufen werde, auch bald getroffen sein :-)

Nun seid ihr an der Reihe, welches dieser Bücher habt ihr bereits gelesen, oder plant ihr vielleicht noch zu lesen?
Habt ihr von "Holly" schon gehört, oder selbst Erfahrungen damit gesammelt?

Dann schreibt mir doch bitte ein Kommentar unter diesen Post, da würde ich mich riesig drüber freuen.

Eure,

Sonntag, 8. Februar 2015

Kindle SuB Termination

Hallo zusammen,

vor kurzem habe ich euch die SuB Leichen meines Kindle vorgestellt.
Nun ist gut ein Monat vergangen und ich bin mehr als zufrieden! Nicht nur das ich im Januar tatsächlich 5 Bücher gelesen habe, sondern auch das ich hiervon 2 Bücher meines Kindle-SuBs gelesen habe. Jedoch kamen auch noch 2 neue Bücher von Poppy J. Anderson dazu, die ich nach "Ein Hinterwäldler zum Verlieben" einfach haben musste. Hier also der aktuelle Stand meines SuBs (die gelesenen sind durchgestrichen).

Vielleicht ist es für manche von euch langweilig das Update zu sehen, aber für mich ist das noch mal eine kleine Bestätigung, dass ich diesen Monat gut "gearbeitet" habe und mich meinem Ziel nähere!

Zudem musste ich ein paar "Bücher" aus der Liste entfernen, da diese (auf den zweiten Blick) nur Leseproben waren, und somit nicht gelten :)

Als nächstes habe ich mir nun Julia K. Stein "Ich und andere uncoole Dinge in New York" vorgenommen und bereits angefangen, ansonsten schaue ich mal, ob ich neben den leichteren Romanen auch in diesem Monat ein paar Klassiker abgearbeitet bekommen könnte. 

∞ Markus Tillmanns - Teufel (Harry Potter Lese-Challenge "Morsmordre")
∞ Roxann Hill - Liebe macht pink!
∞ Janet Clark - Singe, fliege, Vöglein, stirb
∞ Kathryn Taylor - Colours of Love: Drei Romane in einem Band
∞ Gaston Leroux - Das Phantom der Oper (Harry Potter Lese-Challenge "Crucio")
∞ Laura Newman - Nachtsonne, Flucht ins Feuerland
∞ Fjodr Michailowitsch Dostojewski - Der Spieler
∞ Georg Engel - Claus Störtebecker
∞ Lew Tolstoi - Krieg und Frieden
∞ Charlotte Bronte - Jane Eyre (Rory Gilmore Lese-Challenge)
∞ Homer - Illias (Rory Gilmore Lese-Challenge)
∞ Stefan Zweig - Die Schachnovelle
∞ Jules Verne - Der Leuchtturm am Ende der Welt
∞ Poppy J. Anderson - Ein Hinterwäldler zum Verlieben
∞ Emilia Lucas - Steal my Heart 1: Mitternachssonne
∞ Diana Dettmann - Wen der Wind liebt
∞ Marah Woolf - MondSilberLicht
∞ Mhairi McFarlane - Wir in drei Worten
∞ Alexandra Reinwarth - Das Glücksprojekt
∞ Virna DePaul - Verrückt nach dem verkehrten Mann
∞ Tina Beckett - Unsere Liebe heilt alle Wunden
∞ Chris M. Wagner - Social Network. Die Bibliothek des Schicksals
∞ Marah Woolf - BookLess. Wörter durchfluten die Zeit
∞ Marcus Sakey - Die Abnormen
∞ Karl Simrock - die Edda
∞ Felix Dann und Dann - Walhall. Germanische Götter- und Heldensagen
∞ Annika Bühnemann - Achtung Braut!
∞ Stephenie Meyer - Bella & Edward - Auf den ersten Blick
∞ Julia K. Stein - Ich und andere uncoole Dinge in New York
∞ A.J. Blue - Herren der Liebe
∞ C.J. Daugherty - Night School. Du darfst keinem trauen.
∞ Merelie Weit - Der Traummann aus der Zukunft
∞ E. Snyder - Die Chroniken der Seelenträger
∞ Sharon Sala - Liebling, wir haben geheiratet
∞ Brodi Ashton - Ewiglich die Sehnsucht
∞ Sarah Rees Brennan und Cassandra Clare - Was geschah tatsächlich in Peru?
∞ Poppy J. Anderson - Beim zweiten Mal küsst es sich besser (Harry Potter Lese-Challenge "Amortentia")
Poppy J. Anderson - Nachträglich ins Glück

Habt ihr vielleicht noch Buchvorschläge für mich, die zu der ein oder anderen Challenge passen würden? Probleme habe ich noch bei der "Taschenlampe" Challenge bei Harry Potter und einen Autoren mit meinen Initialen S.E. zu finden ;-) 
Vielleicht fällt euch da ja was passendes zu ein :)

Liebste Grüße 
Eure,

Freitag, 6. Februar 2015

Rezension "Liebe macht Pink" - Roxann Hill

Hallo meine Lieben,

ich möchte euch heute gerne ein weiteres Kindle-Buch vorstellen, welches ich vor kurzem beendet habe. Roxann Hill's "Liebe macht Pink".


Kindle Format: 209 Seiten

Verlag: Amazon Publishing

Sprache: Deutsch

"Michelle hat alles, was mans ich wünschen kann: Gutes Aussehen, einen prima Job, Designerklamotten und viel Geld. Michelle hat auch einen Partner: Valentin von Gertenbach - ein wahrer Traummann und "très distingué". Alles wäre perfekt, wenn es nicht diesen klitzekleinen Haken gäbe: Valentins Frau.
Als Michelle kurz vor Weihnachten von Valentin in den französischen Alpen sitzen gelassen wird, beschließt sie, nach Berlin zurückzukehren und um ihn zu kämpfen. Unterwegs trifft sie auf den attraktiven, aber mittellosen David und dessen kleine Tochter Emma. Für die drei beginnt eine rasante Reise quer durch Frankreich bis nach Deutschland, in deren Verlauf sich Michelle immer öfter fragt, was im Leben wirklich zählt und ob es stimmt, dass Liebe pink macht.

Ich hatte Lust wieder ein leichtes Buch zu lesen, welches ich noch auf meinem Kindle hatte. Da bin ich wegen des Covers auf dieses Buch von Roxann Hill gestoßen. Das Buch klang nach einer leichten Lektüre für zwischendrin und als perfekter Abschluss für den Monat Januar.

Michelle ist zu Anfang (okay bis sagen wir mal 2/3 des Buches) eine unglaublich unausstehliche und unfreundliche und vor allem oberflächliche Person! Sie war mir so etwas von unsympathisch das mir David und Emma wirklich leid getan haben. Aber wie es oft in solchen Romanen - und auch im Leben ist - Menschen verändern sich manchmal und manche Situationen bringen einen dazu, die eigene Denkweise zu verändern.
So ist es auch bei Michelle. Mit dem Verlauf des Buches entwickelt man immer mehr Sympathie für Michelle, da sie sich sehr liebevoll und fürsorglich um die kleine Emma kümmert. Auch David hat von Anfang an mein Vertrauen genossen! Er war wirklich sehr geduldig mit Michelle und war trotz ihrer sehr herablassenden Art und Weise immer sehr lieb zu ihr.
Das fand ich zwar etwas "an den Haaren" herbei gezogen, aber ich schätze, mit so etwas muss man auch mal rechnen, wenn man ein Frauenroman liest. Es ist trotz des unrealistischen Verhaltens von David und der unausstehlichen Art von Michelle ein sehr unterhaltsames und witziges Buch.

Könnt ihr mir weitere Bücher von Roxann Hill empfehlen, oder von anderen Autoren, die ich unbedingt mal gelesen haben sollte? Dann immer her damit :)

Liebe Grüße
Eure,

Mittwoch, 4. Februar 2015

Rezension "Ein Hinterwäldler zum Verlieben" - Poppy J. Anderson

Hallo zusammen,

ich habe euch heute wieder ein Buch vorzustellen, welches ich ohne groß zu überlegen auf meinem Kindle ausgesucht und nach ca. 1.5 - 2 Stunden ausgelesen hatte.

Es handelt sich hierbei um Poppy J. Anderson's "Ein Hinterwäldler zum Verlieben"


Kindle E-Book: 217 Seiten

Verlag: CreateSpace Independet Publishing Platform (Taschenbuch)

Sprache: Deutsch

"June badet in Selbstmitleid, als ausgerechnet sie dazu auserkoren wird, sich um ihre verrückte Großtante zu kümmern, die in der Einöde von Texas lebt und nach einem mehr als peinlichen Unfall Hilfe bei der Bewältigung ihres Alltags benötigt. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als in den sauren Apfel zu beißen und nach Hailsboro zu fahren, umrodet die Kleinstadtlangeweile zu ertragen. Als wäre das nicht schlimm genug, fährt sie an ihrem ersten Tag einem dieser Hinterwäldler in den bereits zerbeulten Truck und erntet dabei die Aufmerksamkeit der ganzen Stadt. Zu allem Unglück schleicht sich ausgerechnet dieser wortkarge Dorftrottel ständig in ihre Gedanken hinein, wenn sie ihrer Arbeit nachgeht. Da ist es kein Wunder, dass die Protagonisten ihrer schnulzigen Historiengeschichten frappierende Ähnlichkeiten mit dem Mann haben, der zwar kaum ein Wort über die Lippen bringt, aber verdammt gut küssen kann."

In einer knapp 5,5 Stunden Autofahrt hat man (während andere Mitfahrer gerne einschlafen) enorm viel Zeit um zu lesen. Daher dachte ich mir, fange ich mal ein Buch von meinem Kindle an.
Da ich persönlich Macarons liebe und das Titelbild mich demnach extrem angesprochen habe, begann ich das Buch ohne große Erwartungen.

June ist eine junge, gut aussehende Frau, die beruflich viele historische Liebesromane schreibt. Als sie dann aus ihrer gewohnten Umgebung (New York) entrissen wird, um ihrer Großtante unter die Arme zu greifen, ist sie nicht sonderlich froh darüber in ein kleines Örtchen namens Hailsboro zu gehen, welches in der Nähe von Texas liegt.
Die Leute sind alle sehr neugierig und zudem scheint ihre Großtante ebenfalls keinen sonderlich guten Ruf zu haben. Als dann noch, als Krönung des Tages so zu sagen, sie einen Unfall mit einem Hinterwäldler hat, der dazu noch absolut wortkarg ist, kann ihr Tag nicht schlimmer werden. Umso lästiger, dass sie diesen Kerl die ganze Zeit wieder zu treffen scheint.
Wie es nicht anders sein sollte kommen sich die beiden doch bald näher und ihr Leben verändert sich vom einen auf den anderen Tag und June fühlt sich in Hailsboro plötzlich ziemlich wohl...

Das Buch ist der absolute Hammer, ich hatte wirklich richtig viel Spaß beim Lesen und habe mich oft dabei ertappt, wie ich mir vorgestellt habe, wie dieser Hinterwäldler wohl aussehen mag.
Insgesamt muss ich gestehen, dass ich noch nie etwas von Poppy J. Anderson gehört habe, aber nach diesem Buch werde ich noch weitere Romane von ihr lesen müssen.

Dieses Buch ist auch der 3. Teil einer Reihe "Hailsboro":
"Beim zweiten Mal küsst es sich besser" (ist bereits auf meinem Kindle herunter geladen)
"Nachträglich ins Glück"
"Ein Hinterwäldler zum Verlieben"
"Hals über Kuss"

Habt ihr schon Bücher von Poppy gelesen?
Dann schreibt mir doch gerne weitere Empfehlungen in die Kommentare :)

Liebste Grüße aus der Ferne,
Eure

Sonntag, 1. Februar 2015

Leseliste Februar 2015

Hallo zusammen,

heute möchte ich euch gerne meine Leseliste für den Monat Februar vorstellen.
Da ich bereits im Januar kläglich versagt habe, dachte ich mir, ich trete diesen Monat ein wenig zurück :)


Sollte ich natürlich mehr schaffen zu lesen, wäre das der absolute Hammer! Zusammen haben die Bücher insgesamt 662 Seiten, also eigentlich zu schaffen und nicht so viel. Sollte ich dann noch Zeit haben, andere Bücher als die vom Kindle zu lesen, versuche ich die beiden Bücher, die ich im Januar nicht mehr geschafft habe nachzuholen.

Also drückt mir die Daumen das alles glatt läuft und ich mein Ziel erreiche :)

Was sind eure Vorhaben für den Monat Februar? Welche Bücher wollt ihr gerne lesen?

Eure

Mittwoch, 28. Januar 2015

Filmrezension: Dein Weg

Hallo zusammen,

heute möchte ich euch gerne - mal abweichend vom Standard - ein Film, statt einem Buch, vorstellen und empfehlen.

Es ist nicht lange her, da saßen meine Mutter und ich gelangweilt Abends auf der Couch und haben überlegt, was wir schönes im Fernsehen schauen könnten. Dank Amazon Prime Instant Video sind wir auf den folgenden Film gestoßen.


"Tom Avery (Martin Sheen) ist ein erfolgreicher Augenarzt aus Kalifornien. Sein Leben abseits der Arbeit beschränkt sich auf Golfspielen im Country Club. Erst ein schicksalshafter Anruf verändert alles: Toms erwachsener Sohn Daniel (Emilio Estevez) ist auf dem Jakobsweg ums Leben gekommen. Im Gegensatz zu seinem Vater hielt es Daniel nie lange an einem Ort aus, ein Nomade, immer bereit Neues zu entdecken und das Leben in vollen Zügen zu genießen. Um seinem Sohn nun auf seiner letzten Reise zurück nach Hause zu begleiten, setzt sich Tom in das nächste Flugzeug nach Frankreich, wo der Jakobsweg beginnt. Dort angekommen, steht er vor seiner bisher größten Aufgabe. Wie soll er die Trauer um seinen Sohn verkraften und warum hatte dieser mystische Ort solch eine unerklärliche Anziehungskraft auf seinen Sohn? Tom begiebt sich selbst auf die Suche nach Antworten und er ahnt auch, wo er diese finden wird: entlang des Camino. Ein Unterfangen, in das sich der Einzelgänger zunächst alleine stürzt, nur um schon bald von einer kleinen Truppe schillernder Mitpilger begleitet - und genervt - zu werden. Jeder mit einem eigenen kleinen Päckchen beladen, kämpfen sich Tom, die Kanadierin Sarah (Deborah Kara Unger), der mit seinem stetigen Übergewicht belastete Holländische Joost (Yorick van Wageningen) und der Ire Jack (James Nesbitt) fortan durch skurrile, traurige und herzerwärmende Zeiten."


Vor lauter Frust, weil meine Mutter und ich nichts "besseres" gefunden haben, dachten wir uns, dass wir dem Film eine Chance geben - man kann den Film ja immer noch nach 10 Minuten aus machen, sollte der Film nichts sein.
Doch bereits nach kürzester Zeit waren wir beide hin und weg von diesem Film.

Martin Sheen als Tom überzeugt in seiner Rolle als trauernder Vater und als Einzelgänger.
Aber auch die anderen Schauspieler, die ich vorher nicht kannte, spielten mehr als authentisch, so dass man sich als Zuschauer so fühlte, als wäre man mit dem ungleichen Trupp auf dem Jakobsweg.
Nicht nur die traurigen Aspekte des Filmes überzeugten, sondern der Film überzeugte ebenfalls durch viel Humor und realistische Geschichten der unterschiedlichen Charaktere.
Der Film hat es (zumindest bei mir) geschafft, einen über das Leben und seine Handlungen nachzudenken und zu reflektieren.

Insgesamt kann ich sagen, dass ich allgemein Filme über Reisen liebe!
Ich habe das Gefühl, dass solche Filme bei mir immer das Fernweh wecken und mich dazu bringen wollen aufzustehen und etwas zu unternehmen. Und genau das hat der Film bei mir erreicht. Ich war neben der schauspielerischen Leistung der Protagonisten absolut verliebt in die Umgebung und die Naturbilder, die in dem Film zu sehen waren. Man konnte andere Kulturen "kennen lernen" (wenn man das so sagen kann, dass man durch einen Film so etwas kennen lernen kann) und die knapp 2 Stunden in eine andere Welt eintauchen und mit Tom und seinen Mitreisenden versuchen, die Denkweise zu ändern und die unglaubliche Landschaft genießen.

Ein absolut empfehlenswerter Film, den ich jedem empfehlen kann, der auch mal Lust auf andere Filme als die Standards hat.

Würden euch mehr solcher Filmrezensionen interessieren? Dann schreibt mir das doch gerne unten in die Kommentare.

Eure

Montag, 26. Januar 2015

Rückblick: Leseliste Januar

Hallo meine Lieben,

heute möchte ich euch gerne einen Rückblick auf meine Leseliste vom Monat Januar geben.

Vorgenommen hatte ich mir die folgenden Bücher:


Von den oben gezeigten Büchern, habe ich neben "Endgame" von James Frey und "Hope Forever" von Colleen Hoover lediglich "Pretty Little Liars Band 2" gelesen. Traurig aber wahr.
Da ich aber viel mit der Planung für meine derzeitigen beruflichen Trips zu tun hatte, kam ich einfach nicht dazu.

Jedoch habe ich insgesamt 3 Bücher (bisher, stand 24.01.2015) im Monat Januar gelesen.
Sollte hier noch etwas von dem Messezeitraum zusammen kommen, werde ich die Bücher natürlich noch ergänzen, so dass wir auf die folgenden Bücher kommen :)


Welche Bücher habt ihr denn im Januar, bzw. bis jetzt gelesen?
Schreibt mir das doch in die Kommentare und hinterlasst mir auch gerne den Link zu eurem Blog :)

Eure

Sonntag, 18. Januar 2015

Mein Kindle-SuB

Hallo zusammen,

heute möchte ich euch schon mal die ersten "Leichen in meinem SuB-Keller" vorstellen.
Und zwar geht es heute nur um die Bücher, die ich auf meinem Kindle habe, die (leider) noch ungelesen sind. Aber gemäß meinem Vorhaben, gilt es natürlich auch hier den SuB abzubauen.

∞ Markus Tillmanns - Teufel
∞ Roxann Hill - Liebe macht pink!
∞ Janet Clark - Singe, fliege, Vöglein, stirb
∞ Kathryn Taylor - Colours of Love: Drei Romane in einem Band
∞ Gaston Leroux - Das Phantom der Oper
∞ Laura Newman - Nachtsonne, Flucht ins Feuerland
∞ Fjodr Michailowitsch Dostojewski - Der Spieler
∞ Georg Engel - Claus Störtebecker
∞ Lew Tolstoi - Krieg und Frieden
∞ Charlotte Bronte - Jane Eyre
∞ Homer - Illias
∞ Stefan Zweig - Die Schachnovelle
∞ Jules Verne - Der Leuchtturm am Ende der Welt
∞ Poppy J. Anderson - Ein Hinterwäldler zum Verlieben
∞ Emilia Lucas - Steal my Heart 1: Mitternachssonne
∞ Diana Dettmann - Wen der Wind liebt
∞ Marah Woolf - MondSilberLicht
∞ Mella Dumont - Himbeermond
∞ Kathryn Littlewood - Die Glücksbäckerei
∞ Felicitas Pommerening - Was will ich und wenn ja, wie viele?
∞ Jojo Moyes - Ein ganzes halbes Jahr
∞ Mhairi McFarlane - Wir in drei Worten
∞ Helene Gremillon - Das geheime Prinzip der Liebe
∞ Alexandra Reinwarth - Das Glücksprojekt
∞ Virna DePaul - Verrückt nach dem verkehrten Mann
∞ Tina Beckett - Unsere Liebe heilt alle Wunden
∞ Chris M. Wagner - Social Network. Die Bibliothek des Schicksals
∞ Marah Woolf - BookLess. Wörter durchfluten die Zeit
∞ Marcus Sakey - Die Abnormen
∞ Karl Simrock - die Edda
∞ Felix Dann und Dann - Walhall. Germanische Götter- und Heldensagen
∞ Annika Bühnemann - Achtung Braut!
∞ Stephenie Meyer - Bella & Edward - Auf den ersten Blick
∞ Julia K. Stein - Ich und andere uncoole Dinge in New York
∞ A.J. Blue - Herren der Liebe
∞ C.J. Daugherty - Night School. Du darfst keinem trauen.
∞ Merelie Weit - Der Traummann aus der Zukunft
∞ E. Snyder - Die Chroniken der Seelenträger
∞ Sharon Sala - Liebling, wir haben geheiratet
∞ Brodi Ashton - Ewiglich die Sehnsucht
∞ Sarah Rees Brennan und Cassandra Clare - Was geschah tatsächlich in Peru?

Das waren meine SuB-Leichen auf meinem Kindle. Ich hoffe, da ich jetzt die kommenden Monate viel mit dem Auto oder der Bahn für lange Fahrtwege unterwegs bin, dass ich dazu komme, das ein oder andere Buch auch von meinem Kindle zu lesen.

Geht es euch auch so wie mir, dass ihr auf dem Kindle so viele Leichen liegen habt?
Schreibt mir doch gerne mal die Bücher, die bei euch da in den digitalen Sphären des Kindle rumirren.

Ich hoffe der Beitrag hat euch gefallen,
Eure

Samstag, 17. Januar 2015

Harry Potter Lese-Challenge

Hallo zusammen,

ich wurde nun schon öfter gefragt, ob ich nicht (da ich eine der wenigen bin, die Harry Potter nur bis zu Band 2 gelesen hat) auch an der Harry Potter Lese-Challenge teilnehmen will.
Nun habe ich mich dazu entschlossen - auch im Sinne meines SuB's tatsächlich teilzunehmen.


Wer von euch macht auch noch mit???

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim durchlesen der Challenge-Aufgaben.
Eure






Die Challenge wurde anscheinend von LeFaBook ins Leben gerufen :)
Und nun kommen wir mal zu den jeweiligen Aufgaben und der Beschreibung der Challenge.

Lesen ist magisch und ihr da draußen seit die Zauberer!
2015 besucht ihr Hogwarts und werdet zu wahrhaftigen Hexen und Zaubermeistern ausgebildet! Ihr lernt die wichtigsten Zaubersprüche kennen, lieben- und fürchten und werdet diese in der wirklichen Welt einsetzen...

Am Ende des Jahres wirst DU dich vielleicht Harry Potter Blogger nennen dürfen und wirst, als Belohnung ein (Zauber-)Buch erhalten... wie sieht es aus? Auf nach Hogwarts oder muss erst die Eulenpost bei dir eintrudeln fliegen?


Start der Challenge: 01. Januar 2015

Kommen wir nun zu den Aufgaben...


∞ Alltagszauber, um verschlossene Türen und Fenster zu öffnen ∞ 
Finde und lese ein Buch auf dessen Cover eine Tür oder ein Fenster abgebildet ist.


∞ Zauberspruch für den Todesfluch ∞ 
Lese ein Buch in dem es um den Tod geht.



∞ Vergessenszauber ∞ 
Lese ein Buch, dass du total vergessen hast und es mindestens ein halbes Jahr auf deinem SuB als Staubfänger gedient hat.


∞ Schützt vor Feinden ∞ 
Lese ein Buch in dessen Handlung sich Personen bekriegen!



∞ Zauberspruch, der dem Opfer entsetzliche Schmerzen zufügt ∞ 
Lese ein Buch, dessen Hauptcharakter unter Schmerzen leidet - physisch oder körperlich (z.B. Depressionen, Unfalltrauma- oder Verletzung, Liebeskummer...)



∞ Zauberspruch, um den Patronus, den persönlichen Beschützer, herbeizurufen ∞ 
Ein Buch wird gesucht, in der ein männlicher Protagonist zu einem Beschützer wird...lese es!



∞ Alltagszauberspruch, um ein Feuer zu machen ∞ 
Lese ein Buch das dich durch seine Gestaltung an Feuer erinnert.



∞ Löst eine Explosion aus ∞ 
Wähle ein Buch aus, dass dir beim Lesen eine Explosion der Begeisterung ausgelöst hat.


∞ Zauberspruch, um einen Gegenstand zu einem Portschlüssel zu machen ∞ 
Diesen Zauberspruch solltest du dir gut einprägen, denn nun musst du ein Buch lesen, dessen Ort/Welt nicht in der Wirklichkeit zu finden ist, also ran an den Zauberstab.


∞ Zauberspruch für einen Schwebezauber, der etwas durch die Luft schweben lässt ∞ 
Lese ein Buch, auf dessen Cover etwas schwebt oder das auf das Element übertragen werden kann.


∞ Zauberspruch, um eine Schlange heraufzubeschwören ∞ 
Lese und finde ein Buch, in dessen Geschichte dich einer der Nebencharaktere an eine fiese, hinterhältige Schlange erinnert und dich in den Wahnsinn treibt/ getrieben hat...


∞ Zauberspruch, um das dunkle Mal heraufzubeschwören ∞ 
Lese ein Buch, dessen Geschichte etwas dunkles birgt...(z.B. Dämonen, Hexen, düsteres Geheimnis...)



∞ Alltagszauberspruch, der den Zauberstab zu einer Art Taschenlampe macht ∞ 
Lese ein Buch, aus dessen Titeln und deren Buchstaben du das Wort T-A-S-C-H-E-N-L-A-M-P-E zusammenfügen kannst.



∞ Stärkster Liebestrank von allen derartigen Zaubertränken ∞ 
Lese ein Buch indem sich die Protagonisten ineinander verlieben.

Zusatzaufgaben:

Um in der magischen Welt überleben zu können, muss ein angehender Zauberer oder eine Hexe auch ein Grundwissen zu magischen Fabelwesen aufweisen, folgende Wesen wirst du in diesem Schuljahr näher kennen lernen.



∞ Verbreiten Angst, Dunkelheit und Kälte um sich ∞ 
Finde ein Buch, dessen Protagonist/in Angst hat, in irgendeiner Form Dunkelheit naht und eine kalte Jahreszeit (Herbst oder Winter) herrscht...



∞ Dienen den Zauberern und Hexen schon viele hundert Jahre. Hauselfen müssen ihren Gebietern so lange dienen, bis sie durch ein Kleidungsstück, dass sie von ihren Gebietern geschenkt bekommen haben ∞ 
Lese ein Buch, indem du einem (Hauself) Protagonist gerne das Leben leichter machen würdest und ihm/ihr ein Kleidungsstück geben würdest damit er/sie frei wäre...


∞ Ist ein flammenfarbiger Zaubervogel mit mächtigen magischen Kräften, der sich immer wieder neugeboren aus der Asche erheben kann. ∞ 
Lese ein Buch, indem sich ein Charakter so stark verändert, (z.B. von schüchtern zu mutig, böse zu lieb...) so dass sich dieser wie "neugeboren aus der Asche erhebt".

Zusatzaufgaben Teil 2:

Für einen jenen Schüler, der die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberer besucht, ist es von Vorteil eine wichtige Persönlichkeit zu kennen, die zu deinen Freunden zählen können, oder bei denen du weißt, sie sind der Feind...


∞ Ist der wohl bekannteste Zauber-Schüler überhaupt ∞ 
Lese ein bekanntes Buch, dass verfilmt worden ist!



∞ Ist die beste Freundin von Harry & Ron und ist dafür bekannt, dass sie oft wichtiges Wissen und Können beisteuert und für jedes Problem eine Lösung hat. 
Werde zu Hermine und lese ein Buch was dem Genre "ich erweitere mein Wissen" angehört. Kurzum, lese ein Buch das dem Genre Biografie entspricht.



∞ Ist der beste Freund von Harry. Ron ist nicht sehr selbstsicher und leidet darunter, dass er in jeder Hinsicht im Schatten seiner älteren Brüder steht - die ihm im Wissen von Zaubertränken- und Sprüchen weit voraus sind ∞ 
Lese ein Buch, dessen Hauptprotagonist Seite für Seite, Mut, Selbstsicherheit und den Glauben an sich selbst findet.