Samstag, 27. Dezember 2014

Meine Bücher-Ausbeute von Weihnachten

Hallo meine Lieben,

heute melde ich mich bei euch mit meinen Neuheiten, die ich zu Weihnachten bekommen habe.
Ich freue mich über jedes einzelne Buch und bin gespannt, wie mir die Bücher gefallen werden.
Vor allem hoffe ich, dass mir die Bücher helfen, meine Leseflaute zu bewältigen.
Momentan habe ich - um mich auf den Kinofilm zu Shades of Grey vorzubereiten, wieder das Buch angefangen. Hier werde ich jedoch vorerst nur den ersten Band lesen und danach dann eines der Bücher beenden wollen, die sich auf meinem Nachttisch stapeln - solltet ihr euch für die Bücher interessieren, die dort liegen, mit denen ich nicht weiterkomme, dann schreibt mir das doch in die Kommentare, dann zeige ich euch die Bücher sehr gerne.

Nun aber die Bücher, die ich zu Weihnachten von meinen Liebsten geschenkt bekommen habe.



Das sind also die vier Bücher, die ich zu Weihnachten von meiner Familie geschenkt bekommen habe.
Das Buch von Lauren Conrad habe ich "nebenbei" durchgelesen. Dort ist ja nicht allzu viel Text und man liest in solchen Beauty-Ratgebern ja sowieso eher nur das, was einen selbst betrifft (bestimmte Haarstruktur, Gesichtsform etc.) - das Buch ist wirklich unglaublich gut geschrieben und auch die Bilder und Erklärungen sind sehr hilfreich. Also ein absolut empfehlenswertes Buch :-)

Sobald ich dann jetzt den ersten Band von SoG wieder fertig gelesen habe, werde ich denke ich versuchen ein anderes, dass auf meinem Nachttisch liegt zu beenden um dann mit "Winterzauber wider Willen" zu starten (so Bücher will man ja eher ungern im Sommer lesen).

Habt ihr schon Bücher hiervon gelesen?
Schreibt mir doch mal, was ihr zu Weihnachten bekommen habt :)
Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch!
Eure
Steffi

Dienstag, 23. Dezember 2014

Update zum Jahresende

Hallo meine Lieben,

ich melde mich nach langer, wirklich extrem langer, Zeit mal wieder hier auf dieser Plattform.
Ich muss gestehen, dass ich die letzten Wochen und Monate wenig Geduld und Muße hatte, mich hier um meinen Blog, oder um meinen YouTube Kanal zu kümmern.

Jedoch, üblich zum Jahresende, macht man sich ja auch Gedanken, wie alles weitergehn soll und kann.
Da ich auch die letzten Monate kaum Bücher gelesen habe, bzw. ich habe zwar Bücher angefangen (ich glaube 5 an der Zahl), jedoch keines zuende gelesen, stellt sich mir nun die Frage - was nun?! Wie soll und kann es weitergehen?

Ich möchte versuchen, jetzt zwischen den Jahren, noch das ein oder andere Buch fertig zu lesen. Ich denke es wird gerade bei beruflichem Stress und auch bei privatem Stress immer wichtiger, dass man sich bewusst wird, dass man auch Zeit für sich braucht. Jeder kann natürlich seine Freizeit selbst planen, aber auch ich habe gemerkt, dass man etwas machen sollte, dass einen wieder ein bisschen entspannt und den Stress von einem nimmt.
Mir ist klar, dass ich damit nicht das Rad neu erfinde und das für viele von euch auch nichts neues ist, aber ab und zu muss man sich dem einfach wieder bewusst werden.

Daher habe ich die folgenden Pläne für das Jahr 2015...
* mehr lesen (Ziel: endlich mal die 50 Bücher-Linie knacken)
* mindestens 1x die Woche einen Blogpost schreiben, oder ein Video hochladen
* mehr Klassiker lesen
* angefangene Reihen beenden (hauptsächlich die Reihen beenden, bei denen ich alle Teile bereits zu Hause habe)
* weniger Bücher kaufen, dafür mehr von meinem SuB lesen (sehr schwierig)
* Ulysses anfangen & beenden (noch schwieriger)

Habt ihr auch Lesepläne für das Jahr 2015 geschmiedet?
Dann lasst es mich wissen und erzählt mir, was ihr euch so vorgenommen habt.

Auf eine Rückmeldung von euch, mit euren Vorsätzen & Plänen freue ich mich jetzt schon!
Auch an dieser Stelle besinnliche Feiertage mit euren Liebsten, einen guten Rutsch in das Jahr 2015, und auf ein erfolgreiches & glückliches neues Jahr!

Eure
Steffi

Sonntag, 2. November 2014

Persönliche Lese-Challenge 2014 / 2015

Guten Morgen zusammen,

ich habe mir nun vorgenommen meine eigene kleine Lese-Challenge zu starten - wer von euch mitmachen möchte, kann das natürlich sehr gerne machen!

Und zwar liebe ich Gilmore Girls und natürlich bin ich als Leseratte ein absoluter Fan von Rory und bin wirklich begeistert (selbst wenn sie nur eine fiktive Person ist) was sie alles für tolle Bücher gelesen hat. Aus diesem Grund habe ich mir überlegt, ich versuche von November 2014 - Ende Dezember 2015 so viele Bücher wie möglich aus der Liste zu lesen.

Die besagte Liste findet ihr unter dem Reiter "Lese-Challange" auf meinem Blog.
Hier könnt ihr dann sehen, welche Bücher ich mir noch holen muss, welche auf meinem SuB liegen und welche ich bereits gelesen habe.

Hat einer von euch schon mal eine Rory-Lesechallange ausprobiert?
Ich finde die Challenge für mich eigentlich perfekt, da ich sowieso wieder mehr Klassiker lesen wollte :)

Also falls jemand von euch mitmachen möchte schreibt mir doch einfach unten in die Kommentare und dann kann ich eure Blogs auf meiner Seite der Challenge mit einfügen :)

Ich würde mich freuen, wenn sich noch ein paar von euch ebenfalls daran versuchen würden!

Ich wünsche euch noch einen schönen restlichen Sonntag,
Eure
Steffi

Sonntag, 19. Oktober 2014

Zielsetzung bis Ende 2014

Hallo meine Lieben,

ich habe nachdem ich jetzt mein Bücherregal neu gestaltet habe (farblich sortiert - ist mal was ganz neues), dachte ich mir ich setze mir mal eine lese-Ziel bis zum Ende des Jahres.
Ich möchte gerne meine gelesenen Bücher von dem letzten Jahr (35 Stück) toppen und auf die 40 Bücher kommen. Mir ist klar das es etwas schwer wird, da ich erst 28 Bücher gelesen habe, aber wenn man sich keine Ziele setzt wird das ja nie was.
Und zwar werde ich (bis auf Passagier 23 von Sebastian Fitzek) dieses Jahr keine Bücher mehr kaufen, sondern versuchen meinen SuB abzubauen, so dass ich kein schlechtes Gewissen mehr haben muss, wenn ich mir wirklich mal Bücher kaufe.

Hier folgt übrigens in der kommenden Woche ein Video auf YouTube zu meinen Neuheiten der Bücher, da sich hier einiges angesammelt hat, sowie die ein oder andere Rezension hier auf meinem Blog, als auch auf YouTube.

Also zurück zu meinem Vorhaben. Ich muss somit noch 12 Bücher lesen. Ich habe jedoch die stille Hoffnung das ich das tatsächlich schaffen kann. Im November habe ich noch einmal Urlaub, da kann ich Bücher auf meinem Kindle lesen und bis dahin werde ich (dank überwundener Leseflaute) auch noch das ein oder andere Buch fertig gelesen haben.

Solltet ihr euch für die Bücher interessieren, die ich noch plane zu lesen, dann hinterlasst mir doch ein Kommentar, da würde ich mich sehr drüber freuen.


Also meine Lieben, einen schönen Sonntag Abend euch noch und wir sehen / lesen uns die nächste Woche!
Eure
Steffi

Samstag, 11. Oktober 2014

Messe-Bericht "Frankfurter Buchmesse 2014"

Hallo meine Lieben,

ich bin es heute von meinem Messe-Bericht von den zwei Tagen Buchmesse, an denen ich anwesend sein durfte.

Gestern um 9 Uhr ging es direkt bei mir los. Auf ins Getümmel und endlich wieder alt-bekannte Verlage wiedersehen!
Ich war mit meiner Schwester auf der Messe und wir hatten somit die Möglichkeit am Freitag, 10. Oktober bereits alles ohne Hektik und Stress abklappern zu können.
So konnten wir uns beim Bastei-Lübbe Verlag eine #Messehummel abholen, oder bei dem wundervollen Magellan-Verlag einen kleinen Quietsche-Wal adoptieren.

Um 11 Uhr war es dann soweit: das Blog'n'Talk-Bloggertreffen vom Randomhouse Verlag.
Nach einer kurzen Begrüßung durch das Team durften wir diverse Autoren kurz persönlich kennenlernen.
Absolutes Highlight für mich war hier das Kennenlernen von Eric Berg. Ich habe zwar noch kein Buch von ihm gelesen - hier habe ich ein Rezensionsexemplar vorab vom Verlag erhalten - aber ich habe selten einen solch sympathischen Menschen getroffen. Man konnte ihm auch leicht die Nervosität anmerken, die wirklich sehr ansteckend war. Ich weiß nicht, wer aufgeregter war ;-)

Nach einem kurzen Plausch und einer Signatur in meinem Buch, machten wir uns auf die Suche nach der Autorin Kyra Groh.
Ich muss gestehen, die Frau sieht wirklich klasse aus! Und ist noch super nett dazu!
Als letztes konnten wir uns dann noch ein Autogramm von dem Bestseller-Autoren Marc Elsberg abholen :) - ebenfalls ein absolutes Messehighlight.

Nach dem Abstecher beim Randomhouse-Verlag ging es dann auch weiter die Messe erkunden.
Wir waren oben in 3.1 und haben dort dem Fischer-Verlag und dem Droemer-Knaur Verlag einen Besuch abgestattet.
Beim Fischer Verlag haben wir dann entdeckt, dass Klaus Peter Wolf (Autor der Ostfriesen-Krimis) irgendwann im Laufe des Tages am Stand sein wird.
Beim Droemer-Knaur Verlag haben wir uns wie jedes Jahr die fantastische Büchermauer angeschaut, die einen Büchernarren wirklich umhaut.

Ca. eine Stunde und 2 Paar schmerzende Füße später haben wir unser Glück noch einmal beim Fischer Verlag versucht - und tatsächlich hatten wir die Chance Klaus Peter Wolf einmal ganz persönlich kennenzulernen.
Auch er ist ein absolut sympathischer und vor allem witziger Mensch. Ich bin wirklich froh ihn kennengelernt zu haben.

Der zweite Messetag war Samstag, 11. Oktober.
Diesen Tag waren wir nicht lange auf der Messe, denn die Massen haben einen wirklich erschlagen - vor allem wenn man den Fehler begeht und durch die Gänge läuft, in denen Manga-Dinge verkauft werden und die Cosplayer sich dort austoben können ;-)

Insgesamt kann ich sagen, dass auch dieses Jahr der Messebesuch ein voller Erfolg war!
Ich bin froh die Chance bekommen zu haben, vorab die Messe besuchen zu können und so viele nette Menschen kennenzulernen.
Auch nächstes Jahr um die Zeit heißt es dann für mich, Buchmesse 2015!

Ich hoffe mein Resümee der Messe hat euch gefallen, ich würde mich natürlich sehr über ein Feedback von euch freuen :)
Eure
Steffi

Hier noch einige Foto-Impressionen der Messe:







Mittwoch, 8. Oktober 2014

Neue Blogrubrik / Besuch auf der Frankfurter Buchmesse

Hallo meine Lieben,

da ich heute frei habe, dachte ich mir ich kann mein Vorhaben der neuen Blog-Rubrik endlich mal umsetzen.
Hier *klick* findet ihr meine neue Rubik mit dem Namen "Bücher Reihen".
Auf der Seite könnt ihr also genau verfolgen, welche Reihen ich abgeschlossen und angefangen habe, sowie Links zu Rezensionen.
Ich hoffe euch gefällt meine neue Seite und ihr verirrt euch mal dorthin!

Des Weiteren fängt heute die Frankfurter Buchmesse an! Und ich freue mich wirklich am Freitag und am Samstag wieder vor Ort sein zu können.
Also falls jemand von euch ebenfalls am Donnerstag oder am Freitag dort ist, sagt mir bitte bescheid :)
Genaue Termine habe ich noch nicht geplant, bis auf zwei Bloggertreffen und ein paar Autoren die ich gerne sehen würde und meine Sammlung der Signaturen erweitern möchte.

Dann wünsche ich euch weiterhin einen schönen Tag!
Eure
Steffi

Sonntag, 27. Juli 2014

Rezension "Gut geküsst ist halb gewonnen" - Rachel Gibson

Hallo und einen wunderschönen Sonntag Abend euch allen!

Ich habe vorgestern wieder mal ein Buch von Rachel Gibson fertig gelesen.
Und zwar handelt es sich hierbei um "Gut geküsst ist halb gewonnen". Der im Mai 2014 als Taschenbuch neu erschienen ist. Die Kindle Ausgabe gibt es anscheinend schon seit 2012..

"Quinn soll Lucy des Mordes überführen. Zu dumm, dass er sie lieber verführen würde...
Es knistert nur so vor erotischer Spannung, als sich die Krankenschwester Lucy Rothschild und der Klempner Quinn endlich gegenüber stehen. Denn kennengelernt hatten sie sich in einem Dating-Chat. Doch Lucy ist in Wahrheit gar keine Krankenschwester, sondern Krimiautorin und Quinn kein Klempner, sondern als Polizist undercover auf der Jagd nach einer Serienmörderin, die ihre Opfer über das Internet aussucht. Obwohl Lucy seine Hauptverdächtige ist, fühlt Quinn sich unwiderstehlich zu ihr hingezogen. Und auch Quinn lässt Lucy nicht kalt..."

Das Buch ist momentan genau nach meinem Geschmack. Neben der doch recht stressigen Zeit auf der Arbeit, suche ich aktuell Bücher, die mich einfach nicht groß nachdenken lassen, sondern locker und leicht wegzulesen sind.
Und da ich bisher immer sehr zufrieden mit den Büchern von Rachel Gibson war, hatte ich auch in das Buch meine Hoffnungen gesetzt.
Und ich muss wirklich sagen, dass meine Erwartungen noch übertroffen wurden.

Normal kennt man diese klischee-Frauenromane mit ihren Handlungen: Frau lernt Mann kennen, sie verlieben sich, es kommt zu Komplikationen und dann kommen sie am Ende doch zusammen.
Natürlich Spoiler ich nicht zu viel, wenn ich sage, dass es ohne weiteres zu einem ähnlichen Handlungsstrang kommen kann, ABER (!!!) es geht hierbei nebenher noch wegen der Krimi-Ableitung ebenfalls heiß her.
Ich fand es eine so angenehme und abwechslungsreiche Handlung in einem Chicklet-Roman, dass ich das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen habe und äußerst zufrieden war.

Die perfekte Mischung zwischen Frauen-Kitsch-Roman und Krimi-Anteil ist wirklich außerordentlich gut und unterhaltsam.
Wer also mal Lust auf eine etwas andere Liebes-/ Romantik-/ Erotikgeschichte hat, sollte sich das Buch auf jeden Fall merken!

Ich gebe dem Buch 5 von 5 möglichen Punkten!

Eure
Steffi

Dienstag, 22. Juli 2014

Überraschungspost vom Droemer Knaur Verlag

Hallo meine Lieben,

ich habe heute ein kleines Überraschungspäckchen mit dem neuen Buch von Dani Atkins erhalten.
Das Buch nennt sich "Die Achse meiner Welt" und hat so ein wundervolles Cover:


Hier seht ihr das Buch mal in seiner wunderschönen Verpackung.



Ich finde diese Aktion so was von toll und bin wirklich in die Aufmachung verliebt, hier kann man den Marketing-Leuten des Droemer Knaur Verlages nur gratulieren, ein so tolles Produkt zu Stande gebracht zu haben!
Und das Beste? Ich habe ein weiteres Buch zum Verschenken bekommen.

Da meine Schwester ebenfalls einen Blog hat den ich wirklich absolut liebe, möchte ich gerne ihr das Buch vermachen und hoffe sie freut sich darüber. Ich würde mich ebenfalls freuen, wenn ihr bei ihr mal vorbei schaut und ihr liebe Grüße da lasst :)


Ich hoffe ihr fandet das okay das ich das Buch meiner Schwester gegeben habe, da ich gesehen habe, dass das Buch für eine Freundin / Freund sein sollte - und da passt das ja wirklich sehr gut wie ich finde.

Eure
Steffi

Dienstag, 8. Juli 2014

Rezension "Das also ist mein Leben" - Stephen Chbosky

Liebe Freunde,

ich dachte mir anlässlich zu der Rezension von "Das also ist mein Leben" sollte ich so beginnen, die der Protagonist Charlie seine Briefe beginnt.

"Charlie ist fünfzehn, und sein erstes Jahr an der Highschool beginnt. Es wird ein Jahr voller Geheimnisse und Wunder. Es wird das Jahr, in dem er begreift, was es heißt, Teil dieser Welt zu sein."

Ich hatte recht hohe Erwartungen an dieses Buch, alleine schon wegen dem Filmtrailer mit Emma Watson und dem Klappentext.
Nachdem ich ein gehyptes Buch wie "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" gelesen habe, welches ebenfalls um das Leben als Jugendlicher geht (zwar mit einem anderen Hintergrund, aber die gleiche Altersstufe), hat man gewisse Vorerwartungen, die man an ein solches Buch steckt - so ging es mir jedenfalls.

Charlie ist 15 Jahre alt und ein etwas sonderbarer junger Mann. Er ist jedoch ein höchst intelligenter Mensch und dazu noch sehr sensibel und leider auch sehr naiv.
Stephen Chbosky nimmt den Leser mit in Charlies Welt und ich war nicht immer sehr begeistert von dem, was Charlie passiert.

Als Einzelgänger und Mauerblümchen entschließt Charlie zu Beginn der Highschool Zeit ein neues Leben zu beginnen und neue Freundschaften zu schließen.
Neben seinem Lehrer Bill, der ihm ein guter Mentor ist, findet er Sam und Patrick. Diese beiden entführen ihn in eine Welt, die Charlie nie zuvor gesehen hat.

Wie gesagt - ich war nicht immer begeistert von dem was Charlie alles passiert, und ich denke, diejenigen unter euch, die das Buch bereits gelesen haben, können sich denken welche Momente ich meine.
Das war auch das Einzige was mich an dem Buch so gestört hat. Das die zwei vermutlichen Freunde wie es so angepriesen wird, ihn eher auf die falsche Bahn bringen, als ihn so zu unterstützen wie Charlie zu sein scheint.
Ich weiß, dass es viele Jugendliche gibt, mich nicht unbedingt ausgeschlossen, die sich ausprobieren wollen und zu einer Gruppe dazu gehören möchten, nur finde ich das schon eine ziemlich heftige Wendung in dem Buch.

Insgesamt kann ich nur sagen, wenn man Abstand von diesen negativ Entwicklungen nehmen kann, und sich auf das eigentliche in dem Buch konzentriert: ein intelligenter junger Mann, der versucht sein Leben in den Griff zu bekommen und lernt, was es heißt Freundschaften im Leben zu haben und verliebt zu sein, dann kann man sagen, dass Stephen Chbosky ein gutes Buch gelungen ist.

Ich gebe dem Buch 4 von 5 Punkten. Einen Punkt Abzug, wegen der für mich recht unglücklichen Wendung, die jedoch nicht die eigentliche Thematik des Buches übermannt.

Habt ihr das Buch schon gelesen und empfandet das genauso wie ich? Oder widersprecht ihr mir vollkommen?

Eure
Steffi

Donnerstag, 3. Juli 2014

Rezension "Die Sache mit Callie & Kayden" Band 1 - Jessica Sorensen

Hallo zusammen,

ich bin es heute mal wieder mit einer kleinen Rezension zu einem Buch das ich soeben fertig gelesen habe.
Nachdem ich ja bereits berichtet hatte, dass ich eine kleine Leseflaute im Juni hatte, hoffe ich das ich jetzt wieder ein bisschen mehr in das Thema rein komme und wieder mehr lesen kann.
Ich möchte euch heute gerne "Die Sache mit Callie & Kayden" vorstellen.

"Callie glaubt nicht an das große Glück. Nicht seit ihrem zwölften Geburtstag, als ihr Schreckliches zustieß. Damals beschloss sie, ihre Gefühle für immer wegzusperren, und auch sechs Jahre später kämpft sie noch gegen ihr dunkles Geheimnis an. Dann trifft sie auf Kayden und rettet ihn vor seinem ärgsten Feind. Er setzt es sich in den Kopf, die schöne Callie zu erobern. Und je näher er ihr kommt, desto klarer wird ihm, dass es nun Callie ist, die Hilfe braucht..."

Ich hatte des Öfteren gesehen, dass dieses Buch, bzw. die Bücher von Jessica Sorensen immer öfter zur Hand genommen und empfohlen werden. Und da ich nicht unbedingt Lust auf eine hochtrabende Geschichte hatte, sondern gerne was "leichtes" lesen wollte, habe ich mir kurzerhand das Buch besorgt.
Wie gesagt - ich wollte eine leichte Geschichte, bei der man nicht sonderlich viel nachdenken muss.
Das ist mir bei der Geschichte jedoch nicht sonderlich gut gelungen.
Eine packende und spannende, sowie prickelnde Geschichte, die einen nicht in Ruhe lassen kann.
Die junge Callie hat in ihrer Jugend schreckliches erlebt, genauso wie Kayden. Diese besondere Verbindung spürt man in jedem Moment den Jessica Sorensen zwischen den beiden beschreibt. Das knistern und diese Spannung zwischen den beiden Charakteren hat sie wirklich sehr gut umschrieben. Man konnte direkt mitfiebern, ob die zwei nun endlich was miteinander anfangen oder nicht.
Dazu dann noch die spannende und wirklich traurige Geschichte der zwei hat die Geschichte nicht zu einer einfachen Leselektüre verwandelt, sondern macht aus dem Roman eine wirklich sehr gute Geschichte, die nach dem ersten Band direkt danach verlangt, die nachfolgenden Bände auch noch zu kaufen.
"Die Sache mit Callie & Kayden" ist eine wirklich wundervolle Geschichte zweier verlorener Seelen, die mich persönlich wirklich berührt und gefesselt hat!
Das Buch kann ich jedem nur wärmstens empfehlen.

Der Roman erhält von mir 5 von 5 möglichen Punkten.

Habt ihr weitere Bücher von Jessica Sorensen gelesen? Wenn ja, dann schreibt mir doch bitte unten in die Kommentare, welche Bücher ihr mir noch empfehlen würdet.

Hier der Link zu den Büchern der Autorin:
Amazon Jessica Sorensen

Eure
Steffi

Montag, 30. Juni 2014

Aufruf für eure Hilfe - Veränderungen an meinem Blog

Hallo meine Lieben,

ja ihr habt richtig gesehen, mein Blog hat schon wieder einen neuen Namen, aber da ich einfach gerne mehr machen möchte, als nur Bücher zu rezensieren, dachte ich mir, dass passt zu mir und ist recht neutral.
Jetzt brauche ich aber eure Hilfe.
Mein Blogname ist ja momentan "Das Bücherwürmchen", das passt ja jetzt nicht mehr wirklich so zu dem Titel.
Habt ihr einen Vorschlag oder eine Idee, wie die Seite neu heißen könnte? Dachte an etwas ähnliches wie Eat Pray Love - daher Live Laugh Love..
Als zweites möchte ich gerne von euch wissen, was euch auf meinem Blog noch so interessieren würde.
Einen Reiter über meine "Reisen" oder auch mal Outfit of the Days, oder Food-Diary...Rezepte...
Habt ihr Vorschläge oder Anregungen? Dann lasst es mich doch wissen, das würde mich wirklich sehr freuen.
Ich möchte natürlich so viel von mir für euch hier geben, aber dafür muss ich wissen was EUCH interessiert und was IHR gerne lesen wollt.
Ich plane beispielsweise meine Kamera ein bisschen besser kennenzulernen (Canon EOS 600D).
Wollt ihr mit mir auf die Reise kommen und meine Kamera besser kennenlernen und was über Weißabgleich und verschiedene Objektive und Einstellungen lernen? Dann schreibt mir das doch in die Kommentare!

Ich wünsche uns allen einen erfolgreichen Fußball-Abend! (Wie ist denn euer Tipp???)
Eure
Steffi

Sonntag, 29. Juni 2014

Leseflaute im Juni

Hallo meine Lieben,

ich habe ja jetzt wieder eine ganze Weile lang nichts mehr von mir hören lassen.
Leider muss ich euch auch gestehen, dass ich momentan mal wieder eine totale Leseflaute habe. Ich habe diesen Monat "Obsidian" angefangen, dann mittendrin irgendwie abgebrochen, dann habe ich mit "Die Sache mit Callie und Kayden" angefangen und dort bin ich auch nicht allzu weit.

Kennt ihr das auch, dass ihr euch gerade nach der Arbeit nicht wirklich dazu aufraffen könnt was zu lesen? Irgendwie vernachlässige ich meine Hobbys immer wenn ich arbeite, ist eigentlich auch nicht so geil oder?
Naja auf jeden Fall wollte ich mich mal wieder bei euch melden und einfach mal ein "hallo" da lassen und damit ich mich nicht so schlecht fühle, freue ich mich schon auf euer Kommentar, was ihr diesen Monat so alles gelesen habt ;-)

Also dann schreibt mir mal fleißig ihr Lieben :-)
Eure
Steffi

Dienstag, 10. Juni 2014

Rezension "Eines Tages Baby" - Julia Engelmann

Hallo meine Lieben,

ich möchte euch heute gerne ein ganz besonderes Buch vorstellen.
Ich weiß nicht, ob ihr durch Facebook oder YouTube, oder auch durch das Fernsehn schon auf Julia Engelmann aufmerksam geworden seid.
Julia Engelmann ist eine junge Frau die durch ihre wirklich berührenden Poetry-Slams bekannt wurde.
Hier ist ein Video mit einem Poetry-Slam von ihr, dass Sie als "Vorband" von Tim Bendzko vorgetragen hat (mein absolutes Lieblings-"Gedicht" von ihr!!) "Stille Wasser sind attraktiv".


Seit Mai 2014 gibt es nun ihre Slams auch zu lesen, und zwar in dem Buch "Eines Tages, Baby".
Dieses Buch besteht aus einer Sammlung von Poetry-Slams von Julia Engelmann, die einfach unglaublich gut sind!

Eines Tages, Baby, werden wir alt sein, oh Baby, werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können..."

Eine Mischung aus nachdenklichen, aber auch sehr kritischen und witzigen Texten macht das Buch zu einer wirklich angenehmen Lektüre!
Ich habe für das Buch etwas länger gebraucht, obwohl es nur an die 100 Seiten hat. Grund dafür war nicht, dass mir das Buch nicht gefallen hätte, sondern eher das ich die Texte nicht einfach so runterlesen konnte. Die Texte regen einen zum nachdenken an und lassen einen kritisch auf sich selbst und seine Generation blicken - ob man wirklich so "Anders" ist, wie Julia das schreibt - und ja, ich muss leider sagen, dann bin ich auch "Anders", aber das gefällt mir!

Meine Lieblings Poetry-Slams sind die folgenden:
"Stille Wasser sind attraktiv" - siehe Video <3
"One Day"
"Bestandsaufnahme in drei Teilen"
"How to entscheid myself"

Habt ihr das Buch schon gelesen, oder von Julia Engelmann gehört?
Das würde mich wirklich interessieren und ich hoffe ihr teilt eure Gedanken in den Kommentaren mit mir :)

Einen wunderschönen (und nicht allzu warmen) Abend wünsche ich euch noch!
Eure
Steffi

Montag, 9. Juni 2014

Rezension "Liebe kann man nicht googeln" - Julia K. Stein

Hallo meine Lieben,

wie geht es euch heute?
Ich bin es mal wieder mit einer kleinen Rezension :)
Dies ist das letzte Buch das ich in dem Urlaub während der Fahrt heimwärts gelesen habe.
Es handelt sich hierbei um Julia K. Steins "Liebe kann man nicht googeln"


Lena ist 33 Jahre und ganz frisch Single. Sie schreibt für das Frauenmagazin "Grace" - jedenfalls wenn sie nicht gerade googelt, im Internet shoppt, oder Facebook durchkämmt. Um ihren Traummann Björn zu beeindrucken, muss eine neue Lena her: eine ernsthafte Journalistin mit perfektem Styling, die Bergsteigen liebt statt Blaubeer-Muffins. Leider hat diese Frau nicht mit der echten Lena gemein. Björn verliebt sich dennoch in sie, aber wie lange kann das gut gehen? Hat Lena ihre Chance vergoogelt?

Eine Chaos-Frau mit einem Chaos-Leben! Das ist das erste was mir zu diesem Buch einfällt.
Lena ist wirklich alles andere als normal und neigt auch zur dezenten Übertreibung was ihre Obsession mit Björn angeht.
Im Allgemeinen ist Lena eine gestandene Frau, die einen Job hat, den man sich nur wünschen kann, und Freundinnen die immer für sie da sind. Aber manchmal kann man sich das Leben auch selbst unnötig schwer machen.

Mit viel Charme und Humor schreibt Autorin Julia K. Stein die Geschichte der 33-Jährigen Lena, die für Ihre Liebe alles tut (und ich meine wirklich alles!).
Ich habe mich beim Lesen wirklich sehr gut unterhalten gefühlt und fand die Aktionen von Lena teilweise so überspitzt dargestellt, dass es mich wirklich zum lauten Lachen gebracht hat!
Die Autorin hat es wirklich geschafft, trotz einer (wenn man sich es mal wirklich genau überlegt) sehr anstrengenden Protagonistin, mich als Leser so an das Buch zu fesseln, dass ich die knapp 440 Seiten innerhalb von 2 Tagen durchgelesen habe.
Ich hatte sehr viel Spaß und bin auf weitere Bücher der Autorin gespannt!

Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Punkten (einen Punkt Abzug weil Lena teilweise doch etwas stark zur Übertreibung neigt ;-) )

Habt ihr das Buch schon gelesen oder würde euch das Buch gar nicht interessieren?

Bis zum nächsten Mal!
Eure
Steffi

Samstag, 7. Juni 2014

Rezension "Uni-Sex: Studium emotionale" - Lina Barold

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch gerne ein ebook vorstellen, dass ich als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe - hierfür vielen Dank an den Verlag!

Es handelt sich hierbei um das Buch "Uni-Sex: Studium emotionale" von Lina Barold.


Die Germanistik-Studentin Sira führt ein wenig aufregendes Leben zwischen Mädelsabenden, ihrer langjährigen Beziehung und erfolgreichem Studium. Bis zu dem Tag, an dem sie den neuen Gastprofessor Silvan Heinrich von Lengenfeld kennenlernt, der ohne dass Sira es zunächst bemerkt, sehr an ihr interessiert ist - und nicht nur an ihren akademischen Leistungen. Sira verstrickt sich in eine Affäre, die ein Ziel hat, das sie nicht ahnt und die ihr Leben komplett verändern wird...

Das Buch habe ich wie gesagt vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen, worüber ich mich sehr gefreut habe, denn dann konnte ich das erste Mal wirklich meinen Kindle austesten.
Das Buch klang für mich wirklich vielversprechend, ein Mix aus Shades of Grey und vielen Goethe Elementen, die mir besonders gut gefallen haben als langjähriger Goethe-Fan.

Sira ist wie es bereits in dem Klappentext beschrieben wird eine durchschnittliche junge Frau, die nicht bemerkt welche Reize sie eigentlich hat.
Sie konzentriert sich eher auf ihr Studium und findet das Verhalten ihrer Freundinnen, die gerne auch mal einen One Night Stand haben total lächerlich und kindisch.
Bis Lengenfeld an ihre Uni kommt und ihr total den Verstand raubt.
Eine verworrene und wirklich lesenswerte Geschichte beginnt.

Als Goethe und SoG Fan muss ich sagen das mir das Buch wirklich sehr sehr gut gefallen hat. Einziges Manko: Das Ende!
Ich möchte nicht viel vorweg nehmen, aber geht davon aus, dass das Buch ein offenes Ende hat!
Ich habe durch mehrere Recherchen nun erfahren, dass die beiden Autorinnen, die sich hinter dem Pseudonym Lina Barold verstecken, bereits an einer Fortsetzung für das Buch feilen - sehr gut! Denn ich will unbedingt wissen wie es mir Sira und Silvan weitergeht!

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der mal wieder Lust auf eine erotische Liebesgeschichte hat, die sich jedoch sehr von den anderen Büchern unterscheidet!

Ich habe dem Buch 4,5 von 5 Punkten gegeben. Einen halben Punkt Abzug für das für mich nicht zufriedenstellende Ende des Buches!

Könnt ihr mir noch weitere Bücher aus dem Genre empfehlen? Dann schreibt mir das doch bitte in die Kommentare!

Ich wünsche euch noch ein schönes Rest-Wochenende!
Eure
Steffi

Donnerstag, 5. Juni 2014

Rezension "Die Bestimmung" - Veronica Roth

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es die Rezension zu "Die Bestimmung" von Veronica Roth.

Fünf Fraktionen, fünf verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice sich entscheiden muss, als sie sechzehn wird. Sie weiß: Es ist die wichtigste Wahl ihres Lebens, denn sie entscheidet über ihre Familie, ihre Freunde, ihre Feinde.
Doch der Test, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte. Die aber gelten in der Welt, in der sie lebt, als hoch gefährlich...

Der Klappentext verrät eigentlich schon viel über die Handlung des Buches.
Ich muss auch sagen, dass ich zu Anfang (wegen des Film-Trailers) eine andere Herangehensweise an das Buch hatte, in sofern, dass ich andere Erwartungen hatte und zu aller erst wirklich enttäuscht von der Handlung war.
Das ging wirklich das komplette erste Drittel des Buches so, dass ich das Buch zwar wirklich schnell gelesen habe, aber etwas anderes in meiner Vorstellung hatte und das nicht mit der Handlung des Buches zusammen gepasst hat.
Sobald man jedoch den Gedanken abschaltet, dass der Trailer vielleicht nicht sonderlich präzise zeigt, worum es eigentlich geht, fing das Buch an mir wirklich gut zu gefallen.

Beatrice ist 16 Jahre alt und muss sich der Bestimmung stellen. Hier werden die Jugendlichen in ein Szenario eingebettet, dass sie für sich auf die richtige Art und Weise lösen müssen. Jedoch kommt für Beatrice kein eindeutiges Ergebnis heraus und sie erhält eine Warnung: Sie ist eine Unbestimmte - etwas das nicht gerne gesehen wird.
Mit diesem Ergebnis kann Beatrice nicht wirklich viel anfangen, da ihr auch keiner eine Aussage hierzu geben kann, was das nun für sie bedeutet.
Doch dann kommt der Tag der Entscheidung und Beatrice muss sich für eine Fraktion entscheiden. Bleibt sie bei ihren Eltern, oder wird sie sich anders entscheiden?!

Insgesamt muss ich sagen, dass mir der Schreibstil sehr gut gefallen hat. Das Buch konnte man wirklich flüssig lesen und es hat auch viel Lesespaß gebracht - wie gesagt, nachdem ich mich damit abgefunden habe, dass es eine andere Handlung ist als erwartet.

Das Buch erhält von mir 4 von 5 Punkten.


Ich werde auf jeden Fall die nächsten zwei Bücher lesen und bin gespannt wie es weitergeht!
Wie ging es euch denn beim Lesen des Buches? Hattet ihr auch andere Erwartungen, oder habt ihr schon keine Lust mehr an Dystopien?
Schreibt mir doch gerne eure Meinung unten in die Kommentare!

Eine schöne restliche Woche!
Eure
Steffi

Dienstag, 3. Juni 2014

Rezension "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" - John Green

Hallo meine Lieben,

ich hoffe euch geht es allen so weit gut.
Ich möchte euch heute gerne ein Buch rezensieren das mich wirklich sehr berührt hat, es handelt sich hierbei, wie ihr es auch schon dem Post-Titel entnehmen könnt um "Das Schicksal ist ein mieser Verräter".

Hazel Grace und Augustus lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen. Was hier beginnt, ist eine der ergreifendsten und schönsten Liebesgeschichten der Literatur.

Ich war zu Anfang wie immer bei solchen Büchern, die enorm gehypet werden, etwas skeptisch.
Das Buch wurde mir von vielen empfohlen und das war neben dem Fakt, dass der Film jetzt im Kino läuft, der Grund, wieso ich mir das Buch überhaupt gekauft habe.
Ich habe schon viele Bücher gelesen, in denen es um Krankheiten geht, die auf verschiedenste Arten und Weisen in Büchern verarbeitet werden, jedoch hat das Buch eine ganz besondere Chemie für sich entwickelt, was es dem Leser unmöglich macht das Buch länger als eine halbe Stunde aus der Hand zu legen. Ich hatte Abends wirklich das Problem das ich das Buch nicht weglegen wollte.

Die Geschichte um Hazel und Augustus ist wirklich unglaublich schön und fesselnd, dass man mit jeder einzelnen umschriebenen Emotion mitfühlen kann - und ich denke, dass ist auch der Grund wieso so viele Leute von dem Buch so begeistert sind.
Zwei Krebskranke Jugendliche die sich durch einen weiteren Bekannten in einer Selbsthilfegruppe kennenlernen und ein ganz besonderes Gespür für den jeweilig anderen entwickeln.
Die Geschichte hat so viele verschiedene Aspekte eingebettet, wie Liebe, Freundschaft aber auch Wut und Hass und dem Leser werden diese Gefühle auch unmittelbar weitergegeben.

Ich muss sagen, dass das Buch ein wirklich unfassbar gutes Buch ist, nicht nur für jugendliche, sondern für alle die eine wirklich schöne Liebesgeschichte lesen möchten.
Ein kleiner Tipp vorab: holt euch Taschentücher und fangt an zu lesen!

Hier noch der aktuelle Trailer zum Film "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"


Das Buch bekommt von mir 5 von 5 möglichen Punkten!

Schreibt mir doch unten in die Kommentare, ob ihr das Buch schon gelesen habt, oder ob ihr es noch vor habt und gerne könnt ihr mir auch weitere Bücher in den Kommentaren empfehlen.

Einen schönen Tag wünsche ich euch noch!
Eure
Steffi

Montag, 2. Juni 2014

Urlaubs-Haul No.1 "Bücher" & was ich gelesen habe...

Hallo zusammen,

vor ein paar Stunden sind wir wieder in Wiesbaden eingetroffen - und ich muss sagen: mir fehlt die Nordsee schon jetzt!
Auf meinem Instagram Account hatte ich ja gefragt, ob ihr Interesse an einem Haul habt und mir wurde hierbei bestätigt, dass ich das mal machen soll! Aus dem Grund teile ich jedoch meinen Haul thematisch auf.
Heute gibt es den Teil "Bücher", dann wird es noch ein paar weitere Posts geben zum Thema "Deko", "Beauty & Fashion" etc.
Ich hoffe euch gefällt der Haul und ich würde mich sehr über ein Feedback von euch freuen.



Nachdem ich vergeblich in Wiesbaden und Umgebung nach "Die Bestimmung" von Veronica Roth gesucht habe, jedoch in der gebundenen Ausgabe, hatte ich das Glück in Wilhelmshaven fündig zu werden! Das Buch habe ich dann auch als dritte Lektüre zur Hand genommen - eine ausführliche Rezension kommt hierzu auf jeden Fall die kommenden Tage!
Das nächste Buch das bei mir einziehen durfte ist von Klaus-Peter Wolf "Ostfriesen Killer". Das ist eine Reihe von momentan 8 Büchern, die eine Krimiserie in Ostfriesland beschreibt. Die Bücher liest meine Mutter und hat sie mir empfohlen. Daher musste der erste Band als "Mini-Taschenbuchausgabe" vom Fischer Verlag bei mir einziehen - bei Interesse an der ISBN für die Mini Ausgabe, schreibt mir einfach in die Kommentare!
Das dritte Buch war ein Geschenk meiner Eltern an meine Schwester und mich (natürlich hat jeder seine eigene Ausgabe erhalten). Hierbei handelt es sich um "Die Tote im Siel" von Gaby Kaden - einer Hessin die nach Ostfriesland umgezogen ist (sehr sympathisch!!!).

Gegen alle Erwartungen habe ich doch mehr gelesen als ich angenommen hätte. Angefangen habe ich den Urlaub mit John Greens "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", im Anschluss kam dann ein ebook Rezensionsexemplar das ich auch super schnell verschlungen habe: "Uni-Sex: Studium emotionale" von Lina Barold. Danach habe ich dann "Die Bestimmung" von Veronica Roth und "Liebe kann man nicht googeln" von Julia K. Stein gelesen.
Zu jedem Buch wird demnächst noch eine Rezension auf dem Blog erscheinen.


Nun könnt ihr entscheiden, ob ihr als nächstes gerne den Beauty & Fashion Haul sehen möchtet, oder lieber doch die Deko, die ich mir gekauft habe.
Ich bin gespannt auf euer Feedback!

Eine wundervolle Woche euch allen!
Eure 
Steffi

Donnerstag, 29. Mai 2014

Neue Rubrik: Serienempfehlungen des Monats

Hallo zusammen,

ich möchte euch heute gerne zwei meiner absoluten Lieblings-Serien vorstellen, die ich euch gerne ans Herz legen möchte.

Zum einen handelt es sich um "Revenge"

Unter der glänzenden Oberfläche des luxuriösen Lebens in den Hamptons lauern düstere, schmutzige Geheimnisse in einer mysteriösen Kombination aus Leidenschaft, Ungewissheit und bitterer Vergeltung. Betreten Sie die verlockende Welt der Reichen und Rücksichtslosen in der neuen Serie Revenge. Wohlstand, Schönheit und Macht definieren das Leben von New Yorks exklusiver Gesellschaft. Doch eine Frau schreckt vor nichts zurück, um sich an denjenigen zu rächen, die das Leben ihres Vaters ruinierten. Werden Sie Zeuge bei Emily Thornes rachsüchtiger Verschwörung...
(Quelle: Amazon.de)

Diese Serie hat es mir von der ersten Minute angetan. Die Serie lief vor ca. 1 Jahr bei uns in Deutschland im Fernsehn und ich habe wirklich lange auf die zweite Staffel gewartet. Dank dem neuen Amazon Prime Instant Video gibt es die Möglichkeit Serien und Filme als Prime-Mitglied kostenlos zu sehen (für neue Prime-Kunden 7,99 EUR/Monat).
Hier habe ich dann zusammen mit meiner Mutter und meiner Schwester die aktuelle (2. Staffel) der Serie schauen können :)

Ihr könnt natürlich auch warten, bis die zweite Staffel im TV ausgestrahlt wird, oder ihr schaut bei Amazon nach der 2. Staffel - hier gibt es diese als Niederländischen-Import mit deutscher Tonspur.

Auf jeden Fall ist diese Serie der absolute Hammer. Man fühlt mir Emily Thorne und bekommt einen Einblick in das Leben der Reichen und Schönen. Viele Intrigen und Machenschaften sind eigentlich an der Tagesordnung bei Revenge und machen die Serie zu einem super spannenden Serien-Highlight für mich!



Die zweite Serie die ich euch gerne empfehlen möchte ist "Pretty Little Liars"


In dem idyllischen Städtchen Rosewood werden viele Geheimnisse gehütet - die hässlichsten betreffen die vier schönsten Mädchen des Ortes: Aria, Spencer, Hanna und Emily, deren dunkle Machenschaften jetzt ans Licht kommen. Vor einem Jahr ist die Cliquen-Anführerin Alison verschwunden - die Gemeinschaft der Gruppe zerbrach. Jetzt bekommen die Mädchen plötzlich Nachrichten von A. Ist Alison wieder da? Oder verbirgt sich jemand anderes hinter A?
(Quelle: Amazon.de)

Diese Serie habe ich eigentlich nur durch Youtube kennengelernt. Dort haben die ganzen Amerikanischen Youtuber immer über PLL gesprochen und ich war anfangs gar nicht sonderlich interessiert an der Serie. Bis eines Tages ich auf TNT Serie eine Folge der ersten Staffel gesehen habe. Von da an war ich vollauf begeistert von der Serie. Ich habe mir direkt die erste Staffel bestellt und diese innerhalb von 3 Tagen durchgeschaut. Danach musste die zweite Staffel direkt daran glauben.
Nun gibt es seit 22. Mai 2014 die dritte Staffel der Serie auf DVD.

Die Serie basiert übrigens auf der Buch-Serie von Autorin Sara Shepard - die ebenfalls sehr sehr empfehlenswert ist!!!


Kennt ihr die beiden Serien oder habt eine weitere Serien-Empfehlung für mich? Dann schreibt mir das doch in die Kommentare!

Ich wünsche euch eine wundervolle Restwoche!
Eure
Steffi

Montag, 26. Mai 2014

Rezension "Mystic City - Das gefangene Herz" - Theo Lawrence

Hallo meine Lieben,

ich möchte heute gerne das Buch von Theo Lawrence "Mystic City" für euch rezensieren.

Hunter küsst mich leidenschaftlich. Der Lärm von Sirenen und Schüssen hallt an den Hauswänden wider. 
"Geh Aria", bittet er mich. "Geh, bevor sie hier sind." 
Aber schon höre ich Schritte hinter mir. Finger krallen sich in meine Arme und zerren mich davon. "Ich liebe Dich", sagt er sagt. Und dann packen sie ihn.

Aria liebt Hunter. Aber das darf nicht sein. Denn Arias Vater herrscht über Mystic City - und Hunter ist ein Rebell...

Ich hatte das Buch seit der Frankfurter Buchmesse 2013 bei mir auf meinem SuB liegen. Eigentlich hatte mich das Buch schon mit dem Cover in seinen Bann gezogen, da ich ein typischer Cover-Einkäufer bin.
Doch irgendwie war ich lange Zeit nicht wirklich in der Stimmung für Fantasy Bücher. Aber dann hat mich das Buch so gereizt, dass ich nicht anders konnte. Ich habe das Buch glaube ich innerhalb von 3-4 Tagen durchgelesen.

Die Geschichte an sich ist wirklich spannend, der Autor, so steht in der kurzen Zusammenfassung, überlegte sich wie es wohl wäre, wenn New York unter Wasser stehen würde. Daraufhin kam ihm die Idee im Urlaub, dieses Buch zu schreiben - und das war eine wirklich gute Idee!

Grob gesagt: in dem Buch handelt es sich um zwei verschiedene Klassen, die in dem "neuen New York" herrschen.
Zum Einen gibt es die herrschenden, die als Oberhäupter gelten und die Politik und alles mögliche bestimmen. Diese Menschen sind ohne irgendwelche Fähigkeiten und verachten die Personen, die so genannten Mystiker, die "magische Fähigkeiten" besitzen.
Diese Mystiker leben in dem Untergrund New Yorks und werden allgemein als Rebellen angesehen.
Wie eine moderne Romeo und Julia Geschichte entwickelt sich die Romanze zwischen Aria und Hunter. Arias Vater ist Herrscher von Mystic City und Hunter, wie im Klappentext bereits beschrieben, ist ein Rebell, ein Mystiker.

Eine wirklich fesselnde und spannende Geschichte umgibt die beiden, so dass man wirklich Schwierigkeiten hat das Buch aus der Hand zu legen.
Ich denke es wird auch nicht mehr lange dauern, bis ich mir den zweiten Band hole!

Habt ihr das Buch bereits gelesen, oder würde euch das Buch interessieren?
Sagt mir doch unten in den Kommentaren bescheid!!

Insgesamt gebe ich dem Buch 4,5 von 5 Punkten.

Ich hoffe die Rezension hat euch gefallen!
Einen guten Wochenstart euch allen!
Eure
Steffi

Freitag, 23. Mai 2014

Ich packe meinen Koffer und nehme mit....

Hallo zusammen,

ich wollte euch heute mal in einem kurzen Zusammenschnitt aufzeigen, was ich alles mit in den Urlaub nehme - abgesehen von den Dingen, wie Kleidung und Make-Up, die denke ich klar sind.

Und zwar möchte ich euch im Speziellen zeigen, welche Bücher ich mitnehme - in gedruckter und in Kindle-Format.

Als gedrucktes Buch werde ich nur "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" einpacken.
Auf meinem Kindle habe ich die folgenden Bücher parat, die ich mir vorab runtergeladen habe.
Kennt ihr Bücher davon und würdet mir eines als erstes hiervon empfehlen? Dann schreibt mir das doch in die Kommentare!

* Marcus Sakey "Die Abnormen"
* Lina Barold "Uni-Sex" - Leseexemplar
* A Selection Novella "The Prince" / "The Guard"
* Annika Bühnemann "Achtung: Braut"
* Stephenie Meyer "Edward Auf den ersten Blick"
* Julia K. Stein "Liebe kann man nicht Googlen"
* Julia K. Stein "Ich und andere uncoole Dinge in New York"
* C.J. Daugherty "Night School" 1
* Merelie Weit "Traummann aus der Zukunft"
* Alexandra Reinwarth "Das Glücksprojekt"
* E. Snyder "Die Chroniken der Seelenträger"
* Sharon Sala "Wenn die Braut sich traut"
* Cassandra Clare "Was geschah tatsächlich in Peru"

Das ist eine Auswahl der Bücher die ich durch irgendwelche Kindle-Geschenkaktionen zu Weihnachten oder mir irgendwann (weil sie im Angebot waren) heruntergeladen habe.
Könnt ihr mir hiervon Bücher empfehlen?

Ansonsten weiß ich noch nicht, in wieweit ich im Urlaub großartig zum Lesen kommen werde.
Wir werden wohl viel spazieren gehen, da wir aber eine Terrasse haben, denke ich das ich auch Abends mal dort lesen werde!

Solltet ihr euch ein Update wünschen, welche Dinge ich im Urlaub dabei hatte (also nicht nur Bücher) oder was ich aus dem Urlaub mitgebracht habe, dann schreibt mir das doch in die Kommentare :)

Liebe Grüße aus der Nordsee & schon mal ein schönes Wochenende
Eure
Steffi

Donnerstag, 22. Mai 2014

Neues Layout meines Blogs - ein paar aktuelle Updates

Hallo meine Lieben,

ich bin es heute mal wieder mit einem aktuellen Blogpost.
Zudem hatte ich mal wieder Lust auf ein etwas neues Design meines Blogs.
Ich wollte gern etwas neutrales, schlichtes, was aber trotzdem viel hermacht. Und ich muss sagen, so gefällt es mir schon mal ganz gut. Ob ich hierbei jetzt noch kleine Änderungen vornehme weiß ich noch nicht genau, aber naja, warten wir es mal ab :)

Ansonsten fahre ich morgen mit meiner Familie in Urlaub - seit über 10 Jahren das erste Mal wieder an einem Ferienort, bei dem wir früher immer in Urlaub waren. Und das Beste: meine komplette Familie, also Mutter, Vater und meine Schwester kommen alle mit.
Ich denke mir tut der Urlaub da auch dann mal richtig gut, da kann man richtig schön abschalten.
Wenn ihr Lust habt, kann ich dann natürlich auch gerne ein paar Bilder hier zeigen, damit ihr einen Eindruck von dem Urlaubsort habt.

Ich habe auch soweit schon alles an Gepäck heraus gelegt, später nur noch in den Koffer packen und dann kann es morgen früh losgehen!

Gestern Abend habe ich dann "Warm Bodies" durchgelesen, stellenweise war es schon etwas eklig umschrieben, aber an sich ist das wirklich ein tolles Buch! Ich fand es irgendwie wirklich süß mal eine etwas andere Liebesgeschichte zu lesen.
Und da demnächst ja "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ins Kino kommt, oder schon ist, ich blicke da nicht so ganz durch momentan ;-), habe ich heute Morgen mit dem Buch angefangen und es gefällt mir bisher wirklich sehr gut!

Habt ihr "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" oder ein anderes Buch von John Green schon gelesen? Dann schreibt mir das doch in die Kommentare, ich würde mich sehr über eine Rückmeldung von euch freuen.

Bis dann & viele Urlaubsgrüße aus Wiesbaden,
Eure
Steffi

Dienstag, 20. Mai 2014

Rezension "Das unerhörte Leben des Alex Woods" - Galvin Extence

Hallo meine Lieben,

ich möchte euch heute gerne ein Buch vorstellen, dass mich dermaßen berührt hat und mich mitgenommen hat in eine Welt, die ich nie gedacht hätte zu betreten.

Ich spreche hierbei von "Das unerhörte Leben des Alex Woods" von Galvin Extence.
Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen - vielen Dank an der Stelle hierfür - und war super neugierig auf dieses Buch.
Man hört ja so einiges von gehypten Büchern und ich bin da persönlich immer recht skeptisch.

Ich muss gestehen das ich das Buch auch erst ein paar Tage hab liegen gelassen, auch aus Angst, was mich in der Geschichte erwartet.

"Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können - er trägt Narben, die das beweisen.
Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogenen Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund, der ihm sagt, dass man nur ein einziges Leben hat und man immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen sollte.
Darum ist Alex, als er sieben Jahre später mit 113 Gramm Marihuana und einer Urne voll Asche an der Grenze in Dover gestoppt wird, einigermaßen sicher, dass er das Richtige getan hat..."

Wie man von dem Klappentext schon erahnen kann, ist es ein vielseitiges und sehr tiefgründiges Buch.
Ich hatte während dem Lesen tatsächlich das Gefühl, dass es eine Autobiografie des Autoren ist, und nicht das Gavin Extence der Autor des Buches ist. Ich war gefangen und gefesselt in einer Geschichte, die mich bis heute nicht richtig losgelassen hat.

Das Buch handelt von einer unglaublichen Freundschaft zwischen zwei Menschen die unterschiedlicher nicht sein könnten und von einem jungen Mann, der eine etwas andere Sicht auf die Welt und auf die Menschen die darin leben hat.
Genau diese zwei Aspekte waren es, die mich so fasziniert haben, und das Buch zu einem meiner absoluten Highlights 2014 und zu einem meiner Lieblingsbücher zu machen.

Gavin Extence schafft es den Leser von Alex zu überzeugen und er schreibt die Emotionen und die Ansichten Alex' so überzeugend, dass man wirklich nicht umhin kommt Alex und auch Mr. Peterson ins Herz zu schließen.

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der Lust auf eine etwas andere Lektüre hat.
Das Buch eignet sich ebenfalls für junge Erwachsene, die gerne etwas über "andere Lebensweisen" und andere Ansichten erfahren möchten, aber auch für mittleres und älteres Publikum ist dieses Buch wunderbar geeignet.

Das Buch bekommt von mir:
5 von 5 Punkte

Kennt ihr das Buch und habt es schon gelesen? Dann schreibt mir doch unten in den Kommentaren eure Meinung zu diesem Buch!
Solltet ihr das Buch noch nicht gelesen haben, würde mich interessieren, ob ihr Lust hättet es zu lesen.

Vielen Dank und liebe Grüße
Eure